Der gemischte Samstag — 11.03.20 19:00

Liebe Paare, meine Damen und Herren, vielleicht beginnen Sie diesen gemischten Samstag Abend mit exotischen und erotischen Drinks an der langen, zentral gelegenen Bar oder bei einem gepflegten Dinner, das zum flirten, geniessen und träumen animiert.

Vielleicht schlendern Sie später zum Dancefloor oder machen es sich in der Lounge bequem, diskutieren mit Hinz und Kunz angeregt über Kurzweiliges, gehen ins Raucherhüsli mit dem offenen, gemütlichen Feuer bevor die Saunas, die Whirlpools oder einer der vielen Ruheräume auf Sie warten.

Vielleicht amüsieren Sie sich mit Ihrer Begleitung oder neuen Bekannten im grossen Paarbereich oben auf der Galerie oder unten auf den langen Matten zwischen den alten wuchtigen Steinmauern und wenn sie Nässe oder spätwinterliche Temperaturen nicht erschrecken, entdecken Sie ein lauschiges Plätzchen im Pavillon unten in der auch im Herbst wunderschönen Gartenanlage. Mitten in der Nacht, wenn sie sich vor gar nichts fürchten…

Wir geben gerne Mäntel gegen die Kälte, Badetücher zum Trocknen und Gummis als Kopierschutz ab…
Einzelne Herren dürfen Paaren auf die Galerie folgen, wenn sie dazu eingeladen worden sind. Und mit einer einzelnen Dame bilden sie ein Paar, d.h. die Galerie steht ihnen offen. Die Herren bleiben nie alleine auf der Galerie zurück!

Wir wollen mehr Party machen, das Schaffen neuer Kontakte erleichtern und zum Tanzen animieren.
Es ist charmanter, die Dame oder den Herrn, der ihre Aufmerksamkeit erregt hat, um den nächsten Tanz zu bitten. Das geht vielen einfacher als das simple Ansprechen. Dafür fehlen vielen die Worte.

Bitte schwingt das Tanzbein, bitte bitte!

Grundsätzlich sollen alle Paare, Damen und Herren, die im Cat walk um die Spiegelbühne sitzen, um den nächsten Tanz gebeten werden dürfen – von den Herren oder von den Frauen. In der Orangerie herrscht grundsätzlich immer auch Damenwahl. Aber ob die oder der Angesprochene dann annimmt, ist deren oder dessen Entscheidung.

Auch wie sich das weiter entwickelt, ist jedem selbst überlassen. Bei uns in der Orangerie ist alles möglich, aber nichts muss. Das Tanzen ist eine einfachere Kontaktaufnahme als das direkte Ansprechen hinten in der Lounge. Da fehlen vielen die Worte.

Apropos Lautstärken: Bis um 22.30 Uhr spielen wir Hintergrundmusik zum gediegenen Dinner. Präsent, aber nicht laut. Ab 22.30 heben wir die Lautstärke an, denn getanzt wird erfahrungsgemäss nur, wenn die Musik dominierend laut ist.

 
Wir regeln den Restaurantbereich nach Möglichkeit leiser, aber es ist der gleiche Raum wie der Catwalk, leise wird es bis um 0.30 Uhr nicht sein. Gegessen kann bis um 02.00 Uhr.

Danach spielen wir ein Mix aus Hintergrund und Tanzmusik, je nach Bedarf. Aber die Musik darf nicht so laut sein, dass sie auf der Galerie als störend empfunden wird.

In der Lounge ist den ganzen Abend über die Musik dezenter.

Diese gemischten Samstage sind geile, gut besuchte und meist auch sehr animierte Abende mit einem sanften aber stimulierenden Herrenüberschuss.

Es sind ideale Abende für einzelne Damen, die das Ganze ruhig, aber auch mit dem nötigen animierendem Knistern angehen wollen. Zugelassen sind Paare, einzelne Damen und einzelne Herren.

Aber nur jene, von denen wir zu Wissen glauben, dass sie sich mit dem passenden Benehmen einbringen, dieses Benehmen, das die Orangerie auszeichnet. Wir wollen und akzeptieren keine einzelne Herren, die im UG auf ihre “Opfer warten” und die Matten sind strikte tabu, bis das Paar den oder die Herren einlädt, Ihnen auf die Matte zu folgen! Danke 🤔😳 😂😇

Wir freuen uns auf euren Besuch,

Verena und das Team der Orangerie

Kommentare

Du must eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.

Reservationen

Noch keine Reservationen.

Du musst registriert sein um dich für ein Event anzumelden.