Unser Gästebuch

Schreib uns einen Eintrag in unser Gästebuch. Was denkst du über unseren Club, hast du Vorschläge zur Verbesserungen, Ideen oder Kritik? Wir wollen sie hören!

Wir lieben kontroverse Diskussionen, wir möchten eure Wünsche und Vorstellungen kennen und wir arbeiten permanent an unserer Leistung unseren Gästen gegenüber. Wir nehmen unsere Gäste ernst und respektieren ihre Meinung, auch wenn wir sie nicht immer teilen.

Kontaktwünsche gehören unter Kontakte und bitte keine Mailanschriften oder Links auf andere Internetseiten, Danke.


Avatar_e7209bdbe9

Tolles Team

Gratulation an das ganze O Team! Wir waren nicht nur wegen der Erotik in der O uns hat es angemacht was Feine zu essen. Die Küche ist ausgezeichnet, das Personal sehr sehr nett und aufmerksam. Wir kommen gerne wieder in die O, einfach ein hervorragender Club!
Verena und Urs dürfen stolz auf den Betrieb und auf das gesamte Team sein.
Lieben Gruß
Hugo und Hilde

Hoi zäme

Danke für die Blumen.

Wir wissen, wie wichtig die Qualität des Essens und des Trinkens ist und arbeiten permanent am Verbessern unseres Angebotes. Eine neue Speisekarte steht vor der Tür, die viel Neues und nochmals Verbessertes bringen wird. Und dann folgt die neue Getränkekarte, die ebenfalls vom Angebot bereits steht.

Das Team ist im Moment bestens, das wissen wir und es macht uns glücklich, weil es auch wieder Freiräume schafft, die wir zu Gunsten der O nutzen können. Wir verfolgen den internationalen Markt und die Angebote unserer Mitbewerber, auch wenn wir in vielen Bereichen sicher zu den führenden gehören.

en liebe Gruess

Urs und Verena


Avatar_59ff023bc8

NACHWORT

.....Die Gründe, die Orangerie zu besuchen sind so unterschiedlich und so vielfältig wie es Gäste gibt....Die Motive sind vermutlich vergleichbar, gar ähnlich....und die Erwartungen sind schließlich bei allen gleich....Es ist der Lustgewinn....und am Ende erwartet uns ein erfreuliches sexuelles Amüsement.....
Die Dramaturgie - die Aufwendungen - die Aufmerksamkeiten - die Darbietungen - die Stimmulanzien - der persönliche Einsatz...... bis dorthin sind jedem Einzelnen überlassen....Zwischen dem schnellen Schluß und dem langsamen sich steigernden erotischen Genuß bewegt sich das Angebot.....auch das bestimmen die Gäste.....Wir glauben, dass die Erotik sich längst als ein willkommener Türöffner bewährt hat - sie gar den Sex zu steigern versteht....Und eine Spielform der Erotik bleibt noch immer die Musik.....kurz um - wenn wir der Musik und ihrer Verführungskunst eine besondere Aufmerksamkeit widmen könnten, könnte dies im besten Falle dem Sex "zuarbeiten".....


Avatar_59ff023bc8

Anmerkung: Hammerclub

.....Auch wir schätzen die sinnlichen Spielmöglichkeiten und die frivolen Ausschweifungen in der Orangerie....und können die Ausführungen in dem Text - Hammerclub - vollauf bestätigen.....
Es ist mit der "Musik" so ein bleibendes Dilemma.....Zum einen brauchen wir die erhitze Stimmung und die Verführungskunst des Tanzes, seine lässige Möglichkeiten des ersten "Abtastens" - gleichsam als "Einstieg", gelegentlich auch als "Vorspiel", um eine erotische Spannung aufzubauen
......zum anderen kann die Musik ( aus den verschiedensten Gründen) auch der absolute Stimmungskiller einer lustvollen Begegnung sein.....Man löst dies teilweise durch die verschiedenen Themenabende, in der die Musik auch dementsprechend verschieden sein sollte.....Damit kann/könnte der Gast schon im Vorfeld wissen, was ihn erwartet....Doch wir haben immer wieder unterschiedlichste Themenabende besucht und landen letztlich doch bei der gleichen Musik....Inkognito wäre so ein Beispiel - (wie es gehen könnte) wenn zu den freizügigen Aufwendungen der Köstüme eine eher klassische Musik gesetzt ist oder beim GlamerRock eine andere musikalische Priorität den Vorzug hat.....Wenn sich dieses Konzept in der Ausführung noch verfeinern ließe, die Dramaturgie der musikalischen Darbietung noch anspruchvoller, ansprechender und entsprechender entwickeln ließe, wäre es uns eine große Freude.....Doch wir wissen sehr wohl, wie wenig dies für uns Einzelne machbar ist, denn das "Aufwärmen" beim Tanz ist eher ein aussterbende Disziplin - häufig sind wir das einzige Paar das tanzt - und die Mehrheit der Besucher die musikalische Stimmulanz kaum zu brauchen scheint......So bleibt das Thema Musik für viele eine eher nachrangige Funktion......
Es grüßt in die Orangerie - tanzlu-st

Die Musik ist wichtig und ihr gehört in nächster Zukunft unser Augenmerk.

Wir haben dieses Thema ganz sicher oft stiefmütterlich behandelt, weil andere Dinge uns wichtiger und dringender dünkten. Nicht in Sachen Hardware, da sind wir gut aufgestellt, sondern in den Fragen um die DJ’s und um die Musikwahl und deren Konsequenzen.

Was die Musik bewerkstelligen kann und wie wichtig sie für das Ambiente ist, darüber sind wir uns alle einig. Dass sie auch Brücken schlagen, Leute zusammenbringen und verführen kann, wissen wir alle auch. Aber dass Swinger auch tanzen können und wollen, das sehen wir höchstens bei den Franzosen, die in den Clubs in langen Hosen und nacktem Oberkörper tatsächlich Damen zum Tanz bitten, die sie gerne kennen lernen wollen. Das schien uns fast unmöglich und dürfte in schlabbrigen Unterhosen, aus der die Eier des Galans hängen und mit dem T-Shirt aus dem letzten Jahrtausend auch kaum der Fall sein.

Den ersten Schritt haben wir bereits gemacht. Wir haben den Dresscode ab sofort für alle Tage geändert. Die Unterhosenpflicht und der Schrei nach dem T-Shirt, das wie bei mir um die Giga-Wampe spannt, ist ab sofort aufgehoben. Es dürfen lange Hosen oder Jeans sein, wenn einer will und auch das offene Hemd über der Hose wie in den Ferien wird gerne gesehen. Einzig die Strassenschuhe wollen wir nicht. Also barfuss oder mitgebrachte Treter, denn alles andere ist für die anderen unhygienisch.

Dann arbeiten wir pro Party und Tag rigorosere Musikkonzepte aus, die wir dann auch kommunizieren. Wir haben mit den beiden DJ, Jazy und Matze und mit Brian Bruno Leute, die die gängige Musik wirklich à Fond kennen und Damen, die sich dieser Aufgabe gerne vermehrt annehmen wollen. Wir werden die Musikrichtungen präziser definieren und umsetzen. Das ist eine der Aufgaben, die wir uns für diesen Herbst gestellt haben.

Auch in Sachen Hardware wird es Neuigkeiten geben. Die beiden grossen Leaderboxen King Freitag werden mit 8 weiteren modernen und alle Spektren umfassenden und abgebenden Lautsprecher ergänzt, damit die Musik noch klarer und intensiver zum Gast kommt, ohne dass sie lauter sein muss. Denn die Lautstärke widerspricht diesem Wunsch nach mehr Musik. Man muss bei uns Essen und Flirten können und das ohne sich anbrüllen zu müssen. Auch beim Sex sind zu viele Phon störend, das sind wir uns bewusst.

Der Cat Walk ist immer mehr gut frequentiert. Es sitzen Paare, Damen und Herren dort um die Spiegelbühne und neuerdings auch auf der Mafia Lounge ganz hinten rechts und das freut uns. Denn diese Gäste können zum Tanzen animiert werden und wenn unsere Herren das Mittel der Wahl Tanzen glauben und begreifen, dann werden sie vermehrt das Tanzbein schwingen, weil sie sich davon Weitergehendes erhoffen, was durchaus möglich ist.

Ein netter Mann in langen Hosen mit offenem Hemd und nackter Brust tanzt schmusig mit einer beinahe nackten schönen Frau, Mann, was willst du mehr? Und die Chance, dass er sein Briquette nachher in den Ofen schieben darf, steigt mit jeder Drehung….

Ja, ihr hat Recht. Die Musik ist wichtig, wir arbeiten daran.

Danke für die Zuschriften, das kommt gut und all jenen, die jetzt zum Geschrei wegen den langen Hosen und den fehlenden Unterhosen mit den heraushängenden Eier im Club ansetzen. Ihr werden euch daran gewöhnen!

Dieses typische Swingerclub-Outfit Boxer und T-Shirt ist ein Überbleibsel aus der verdorbenen Nachkriegszeit, als man tagsüber die Blindgänger ausgrub und abends die Frauen glücklich machten, die den Russen entkommen sind. Da waren die Amerikaner-Unterhosen Boxershorts und T-Shirt das sexy Markenzeichen des modernen Mannes. Aber eben, das ist schon eine Weile her.

Und das sei auch gesagt. Diese Verkleidungspflicht hinderte immer wieder modernere und jüngere Leute am Besuch eines Swingercubs. Das haben die nie wirklich begriffen, die beim Bomben Ausgraben noch nicht auf der Welt waren.

Denen kommen wir mit unserem neuen Dresscode massiv entgegen und das ist gut so. Dazu die klarer definierten Musikkonzepte, das Tanzen und Feiern, das wir provozieren oder möglich machen wollen und das in unserem tollen Ambiente:

Freuen wir uns darauf, wir machen Party.

en liebe Gruess

Urs


Avatar_f3d6076619

Hammerclub

Hallo Verena die Wächterin und Urs den Administrator

Ist es nun wegen Polo‘s Tod dass ich dies hier schreibe, oder ist es wegen der tollen Athmosphäre die wir seit einem „aktiven“ Jahr in der O erleben durften? Schwierig zu sagen, ich lasse mich Leiten von Polos Texten, den Soulmelodien, meinen erlebten Bildern, den Erinnerungen, dem Genuss, dem Bevorstehenden…schwer zu sagen, es ist einfach ein Gefühl aus dem Bauch, was mir dies in die Finger leitet….wie die Zeit vergehen kann, so wie es Polo immer so trefflich formuliert, Asche zu Asche , Staub zu Staub…..Polos Worte, die gehen unter die Haut…..wann schlägt meine letzte Stunde…seine hat geschlagen, unsere hoffentlich noch lange nicht….und das sind dann Verenas Worte!!

Wir beide sind seit einem Jahr Besucher der O…HüP, gemischte Abende, Abende nur mit Paaren und Singledamen (sind sehr selten) und reine Paarabende. Der Club, das Personal, die Ambiente….schlicht „göttlich“. Das die Betreiber gewisse Spezies nicht an der Kasse abweisen können, müssen wir verkraften, dies als Rückmeldung zur Hüp vom 13.07. Schliesslich sind es ja Männer die diesen Club und seine Umgebung „mitfinanzieren“….Nichts desto trotz, wir wissen, dass Verena ein geschultes Auge darauf hat (ob Kamera oder echtes Auge sei dahingestellt), da ein „schlechtes“ Image schnell die Runde machen würde.

Wir waren bislang vollauf zufrieden….hatten Dreier, Fünfer, guckten zu, machten voll mit in offen Räumen, liessen uns gehen, genossen das Essen und die Gespräche von Teilnehmern (also die, die mit uns auf der Galerie waren), nicht die, die an der Treppe um Einlass flehten….Ich denke, wir konnten uns bisher ein „gutes“ Bild der O verschaffen.

Fazit:
Ein Hammerclub, Top geführt, integeres und kompetentes Personal das auch auf der Galerie für „Ordnung“ sorgt…vom guten Essen ganz zu schweigen. Aber des Essens Willen gehen wir ja nicht in den Club, sondern um mit tollen Menschen geilen und erlebnisreichen Sex zu geniessen….ob mit Orgasmus oder nicht. Wir gehen dahin, um unsere Fantasien zu schärfen, um zu sehen, dass „viele“ Menschen ähnlich wie wir ticken, um zu spüren, dass auch bei Anderen der Sex ein wichtiger Bestandteil des Lebens ist, um uns ein wenig inspirieren zu lassen, um als Mann aber auch zu erleben, dass der Schwanz nicht einfach auf „komm hoch“ reagiert wie ein Hund, dass eine Frau nicht einfach feucht wird zwischen ihren lustvollen Lippen (ich meine die unteren…;-)..) beim Erblicken eines attraktiven Mannes in Unterwäsche.
Wenn es uns nur um den Orgasmus, ob Frau oder Mann gehen würde, dann müssten wir nicht in die O gehen. Aber der Eintritt in diese spezielle Welt macht uns schon fast „süchtig“ danach. Wir träumen davon, auch wenn wir noch keinen besseren Orgasmus erlebten, als wenn wir zu zweit allein irgendwo sind. Es gibt jetzt sicher Leute die denken, krass, die haben eine Macke, andere denke, genauso ist es bei uns auch….jedem das Seine, aber wie vielleicht zwischen den Zeilen gelesen….wir sind keine Maschinen und keine Pornostars…sondern einfach Menschen, die gerne Sex haben!

Einen einzigen Makel müssen wir aber leider mitteilen…….Musik in der Sauna ist aus unserer Sicht ein „NoGo“….und die Musik ist grundsätzlich zu laut im Obergeschoss. Wenn die Musik der Frau/Mann auf der Galerie bei offener Tür fast schon den Takt beim Ficken angeben kann, ohne die Inbrunst der Frau darunter, oder des Mannes darüber wahrzunehmen, dann ist es echt zu laut. Bei geschlossen Türen ist es knapp machbar, ist ja aber nicht das Ziel der O, oder?
Wir haben dies schon dreimal dem Personal gesagt und wir hoffen, das Verena und Urs dies als sehr konstruktive Kritik annehmen und nicht als Schmälerung Ihrer Leistungen für die O.

Herzlich Grüsse MarPE und bis ein Andermal

MarPe · 2017-08-01 19:02:46 +0200

Oh wie Recht ihr habe und nur diesen einen Punkt als Kritik akzeptieren zu müssen erachten wir als Kompliment.
Aber eben….alle DJ’s sind taub. Verena dreht Matze die Regler zu, der lacht, findet es richtig, mischt die Musik beim nächsten Stück dem entsprechend auf und rate mal, was dann passiert… er ist gleich laut wie vorher, wenn nicht noch lauter.
Das muss mit offenen Türen gehen und hinten in der Lounge so weit zurück gedreht sein, dass dort eine charmante Unterhaltung möglich ist. Ds ist die Vorgabe.
Konstruktiv bedingt ist der Nachteil, dass in der offenen Orangerie hinten die Musik von vorne zu hören ist. Das Echo haben wir mit der Verzögerung hinten in den Griff gekriegt. Nicht aber die Lautstärke. Wenn es im vorderen Teil Tanzmusik sein soll, dann ist es hinten immer grenzwärtig.

Ich möchte aus diesem Grund das Lokal trotzdem nicht unterteileln. Das dünkt mich doch zu schade, denn das ist ein Teil der O.

Wir arbeiten daran, das kriegen wir sicher auch noch hin.

Danke für die lieben Worte und en liebe Gruess

Urs und Verena


Avatar_a4b58aeb77

liebi caessl und orangerie gäste

genau das stimmt. es kommt nicht immer alles bei allen gut an. so auch bei mir nicht, ich habe auch nicht immer an allem freude, was unsere gäste tun und nicht tun!!!!

trotzdem, sagt mann und frau ja zu etwas, auch wenn es nicht immer ganz so kommt, wie frau es sich vorgestellt oder gewünscht hat.

ahhh, ja auch bei den jungs geht nicht immer alles glatt, auch die werden oft schlecht behandelt. wenn es frau wieder mal nicht so erlebt oder vorfindet, wie sie es gerne gehabt hätte.

was ich ganz und gar nicht mag sind jene, die nicht mit mir von angesicht zu angesicht reden sondern erst, wenn sie zu hause im schermä sind. und die, die nur maulaffenfeil halten wollen und sich dann noch beschweren.

ich könnte noch lange erzählen, aber ebä, wir swinger wollen doch grosszügig sein. aber nur, so lange es nicht uns selbst betrifft! danke fürs lesen und ich freue mich auf jeden abend, an dem wir andere menschen, mentalitäten und ansichten akzeptieren.

nochmals: wir swinger sind wie schon gesagt grosszügig. am ende unseres lebens zählen nur noch die schönen momente. also kümmert euch bitte bei einem besuch in der orangerie um euch und nicht wie in einem strassenkaffee sitzend um die vorbei gehenden. denn ihr möchtet einen gelungenen abend erleben und dies gelingt nur, wenn ihr euch auf die dinge und menschen konzentriert, die euch wichtig sind.

gälled, äs bitzeli reglä bruche mer scho, susch isch dä pool grad wieder am arsch und d’ mattä vollä löcher.

ich bin jetzt 51 und schon am überlegen ob wir mal aus der Orangerie eine altersresidenz machen wollen. rollstuhl und rollator gängig wäre sie schon mal.…
spass beiseite, wir betreiben die Orangerie solange wir spass daran haben.

liebe gäste, last uns immer wieder für schöne stunden in der orangerie kämpfen, so dass wir alle noch lange mit der orangerie spass haben werden.

ohne viel freude und elan an diesem gebäude, den mitarbeitern und den gästen, könnten wir die orangerie nicht auf diesem nivau betreiben. es ist fast täglich eine herausforderung und viel arbeit, um euch immer wieder von neuem und mit neuem überraschen zu können.

kommt leute, wir leben dieses leben. nicht das wir versäumtes später bereuen werden. ja sage macht glücklich, nit nei.

Grüessli Verena, die Wächterin der Orangerie


Avatar_6aee03b71d

HÜP 13.7.

Hallo zusammen

Die eine Szene die fand wirklich statt.

Das Mädel wollte das aber so, und dann wurde es ihr zu viel und sie hat abgebrochen! Gratulation - andere Frauen hätten wohl den Mut nicht dazu, zum NEIN SAGEN.

Die Herren (mit Migrationshintergrund), die bereits angesprochen wurden, meinten dann zu mir: "Heey komm mal her, der Platz ist frei geworden!" Keiner, wirklich keiner hat sich darum gekümmert, dass sie fast zusammengebrochen ist! Ich hätte kotzen können.. Wir - eine Kollegin und ich - haben uns um das Mädel gekümmert und mit ihr geredet!

Wie Urs schon gesagt hat, es sind nunmal verschiedene Klientel, die die Events in der Orangerie besuchen. Aber genauso sind es wohl auch gewisse Frauen, die das suchen an einer HÜP. Und ich kann mir gut vorstellen, dass solche Szenen - wie an einer HÜP - nicht bei allen gut ankommen und einigen dass dann "schief reinkommt"!

LG caessl

caess · 2017-07-17 11:12:40 +0200

Avatar_a758ea22f8

Tantris, so nicht!

Ich habe heute Abend mit allen am Donnerstag anwesenden Mitarbeiterinnen deine Vorwürfe durchgesprochen und teilweise auch noch weibliche Gäste kontaktiert, denn ich wollte wissen, ob dem Personal wirklich so schwerwiegende Vergehen unbemerkt geblieben sind.

Die Antwort ist unisono und klar: Nein.

Es hatte kein weiblicher Gast, der vergewaltigt wurde und keine, die sich beklagt hat und auch die vier Typen, die sie nachher weggewiesen haben, seien grob und ungehobelt vorgegangen, aber nicht bis zur Gewalt gegen Frauen. Dein Vorwurf der Vergewaltigung sei schlicht Blödsinn und anrüchig.
Tantris, solche Anschuldigungen gehen zu weit, wenn sie nicht wirklich zutreffend sind. Das ist Verleumdung und das verbitten wir uns in aller Form.

Dass es nicht deine Party ist, akzeptiere ich gerne. Auch, dass wir jeden Übeltäter zuerst Mal reinlassen müssen, bis er als solcher identifiziert ist. Das ist leider so.

Aber dass das soweit gegangen sein soll, wie du behauptet hast, bis es die Verantwortlichen gemerkt hätten, das ist ein schwerwiegender Vorwurf, der Gott sei Dank nicht zutreffend ist. Das möchte ich an dieser Stelle richtig stellen. Du machst anderen unberechtigte Angst, weil es für dich nicht optimal gelaufen ist.

Das ist Blödsinn, einverstanden? Melde dich bei Verena, sie will dich sprechen, Danke.


Avatar_a758ea22f8

Hü Party gestern 13.7.

Hallo Tantris

Wie du sicher schon gelesen hast, haben wir unterschiedliche Events.
Das heisst, jeder kann sich entscheiden, an welchen Event er kommen möchte! Es war dies deine Entscheidung, an die HüP zu kommen.

Die HüP ist für Gäste, die wissen was sie wollen, für Frauen, die es krachen lassen wollen und glaub mir, die Frauen geniessen es. Und die Jungs auch. Aber eben, auch an diesem Event haben nicht alle Glück und bekommen, was sie möchten.

Mich interessiert auch nicht, was die anderen Clubbetreiber machen.
Urs, ich und unsere Mitarbeiterinnen widerspiegeln die Orangerie und
etwas zum meckern kann Mann oder Frau immer finden. Wir in der Schweiz meckern sowieso auf hohem Niveau.

Noch was Tantris, ich würde das ganze gerne von Angesicht zu Angesicht mit dir diskutieren, gell.

Denk daran, die Gewinnerinnen und Gewinner sind die, die das Leben, leben, nicht verschieben und kritisieren, den Moment geniessen und spüren. Am Ende ist es zu spät und wir sagen, wir hätten gerne und haben nicht. Wie heisst es so schön? Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.

Wir sehen uns!

Gruess Verena


Avatar_no_pic

Hü Party gestern 13.7.

Liebes O-Team.
Zu aller erst mal ein Kompliment für eueren außergewöhnlich schönen Club, das gutes Essen und die nette Bedienung. Besonders das junge Mädchen in schwarzen an der Bar (welches sonst auch noch überall beim aushelfen war) hat sich extrem freundlich und hilfsbereit gezeigt. Ich war gestern das erste mal bei euch und in Bezug auf den Club wurden die Erwartungen, die ich vom Hörensagen hatte, in jederlei Hinsicht erfüllt, in Bezug auf die Party Gäste zum Teil leider deutlich weniger.
Mir ist klar, dass die Optik für weibliche Gäste In einem Club wie eurem eine große Rolle spielt, aber dennoch sollte man beim Einlass darauf achten, ob sich hinter dem gestählten bzw aufgepumpten und tättowierten Körper auch eine Person verbirgt, die einem gewissen Niveau gerecht wird in einem hochklassigen etablissement Einlass zu verdienen. Nachdem ihr auf euere hp derart vehement auf niveauvolles Verhalten pocht, war ich über die Szenen die sich ab 22.00 auf der Galerie boten doch einigermaßen verwundert bis entsetzt.
Eine Horde sich wild gebährender brünftiger Halbstarker mit migrationshinterrgrund, die sich ihren Gruppen-Vergewaltigungsphantasien hingaben und dabei jegliche Grenze stilvollen Verhaltens hinter sich ließen hat mich doch schwer verwundert. Ein redelsführer der seine Kumpels anwies sich der Reihe nah an einem Mädel zu vergehen, sie dabei verbal zu verhöhnen und zu demütigen und sich dann darüber zu beschweren dass "die schlampe zu trocken" ist und man deswegen keinen hoch bekommt, ist wirklich aller unterste Schublade - das in folge weinende Mädchen zurück zu lassen um im nächsten Raum über das nächsten jungen Mädel herzufallen , für die es aber scheinbar bzw offensichtlich ok war heftigst ins Gesicht und auf die Brüste geschlagen und brutal gef*** zu werden während ein anderer mit dem Fuß ihren Kopf in die matte drückte und sich anschließend drauf stellte, ist in jedem Fall mehr als Grenzwertig und unerwartet für eine Party die sich als niveauvoller Herrenüberschuss anpreist. Dass besagte Gäste dann beim besorgten Hinweis, es vielleicht besser ein wenig behutsamer angehen zu lassen, dann mit primitiven Beschimpfungen und dummen macho Sprüchen kontern würden, war vorauszusehen ebenso wie die Eskalation von Gewalt in der Luft lag, hätte man sie nicht ungestört weiter walten und schalten lassen. Sehr schade und traurig, vor allem für besagte(s) Mädchen. Ich hatte vergleichbares bei anderen HÜ Parties in deutlich weniger noblen Clubs noch nie miterleben müssen, sonst wäre das meine letzte Teilnahme an derartigen Events gewesen, und entsprechend unvorbereitet und überraschend traf es mich gestern...
nachdem es euch ja die Qualität und der Ruf eures Clubs ein Anliegen sein dürfte, wäre in Zukunft zumindest bei Parties dieser Art noch deutliches verbesserungspotential nach oben ... Vielen Dank für die Annahme und Veröffentlichung meiner konstruktiven Kritik.
Lg m

Nein und nochmals Nein!

Danke für die konstruktive Kritik und ein „Warum nur“ gleich hinten an!

Von der Anzahl Anmeldungen wäre diese HüP mit der personellen Ausstattung eigentlich zu machen gewesen. Aber es kamen über 50% mehr unangemeldet. Das gibt es immer wieder, das mögen wir ja normalerweise, sicher abhängig davon, um was für Leute es sich dabei handelt.

Nun zu deinem Vorwurf: Als das Personal das besagte Verhalten dieser Gruppe junger Männer registrierte, griffen sie sofort durch. Verena hat 4 davon rausgestellten und umgehend des Hauses verwiesen. Aber: Erst, als wir das mitgekriegt haben! Wir kontrollieren immer wieder, aber bei der Grösse des Clubs und der vielen Leute wäre es sehr wünschenswert, wenn uns die Gäste auf solche Knaller aufmerksam machen. Das waren Besucher, die nie vorher bei uns waren und auch nie mehr kommen werden. Erstlinge, die in keiner Art und Weise für die Gästeschaft der O repräsentativ sind. Und Tantris – auch wir müssen jeden einmal reinlassen, bis wir wissen, wie er sich benimmt. Ansehen tut man das schlechte Benehmen den wenigsten.

Nochmals: Warum in Gottes Namen beklagst du dich hier im Forum über die bösen Buben und warst nicht in der Lage, runter an die Bar zu kommen, zwei Sätze zu sagen und wir hätten die Idioten schon früher eliminiert, bevor das alles passiert ist.

Die HüP vom 13.7 hatte unter dem Strich ein sehr gutes Echo. Auch die beiden „geschändeten Damen“ haben sich nicht beklagt. Tantris, es gibt Frauen, die das kompromisslose angemacht werden suchen und an einer HüP finden wollen. Die HüP’s sind sicher bei uns das Event am unteren Anschlag, aber dafür sind sie ja so wie sie sind. Komm an eine Hot chili und du wirst ein ganz anderes Publikum bei uns antreffen.

Die Hüp sind, was sie sein wollen. Sicher war die vom letzten Donnerstag eine der heftigen. Aber gerade das gefiel vielen der anwesenden Frauen und auch jenen Männern, die in diesem brodelnden Teig ihr Glück gefunden haben. Aber eine Party für Anstand und vornehme Zurückhaltung wird und will die HüP nie sein. Das wollen wir auch nicht, weil der Gast, der an die HüP kommt, das auch nicht erwartet. Auch nicht in einer Orangerie. Das heisst aber nicht, dass Frauen ungefragt angetatscht werden oder gar ohne ihre Zustimmung sexuell bedrängt werden dürfen. Das wurden diese von dir beschriebenen Frauen aber nicht, denn die waren ausgesprochen positiv, als sie gegangen sind.

Noch weniger Verständnis als für die vier fehlgeleiteten Knaller habe ich für jene Person, die beim Wegfahren von unserem Parkplatz mit Vollgas den Kies fliegen liess. Sie wurde von anderen Gästen beobachtet. Das ist ebenfalls grosse Scheisse. Verena rechelt den Kies nicht gerne und sie sucht, bis sie weiss, wer ihr das angetan hat. Also bitte melden und bei ihr um Entschuldigung bitten….


Avatar_ccd22e539e

Musik im Garten

Letzten Sonntag spielte ein echter Könner auf seiner Gitarre und sang dazu im wunderschönen Garten der Orangerie. Stefanie begleitete ihn einige Male mit ihrer schönen Stimme. Würde mich freuen, wenn sie sich bei mir meldet.

Das war Brian Bruno an der Gitarre mit Stefanie. Ich sag es Stefanie oder Bruno, wenn ich den einen oder die andere zu Gesicht bekomme.

en liebe Gruess

Urs


Avatar_f680888775

hammer-abend am do, 8.6.

liebes o-team,
liebe gäste von jenem abend...

total deprimiert und innerlich kaputt kam ich in die o. meine liebe hatte mich verlassen.
nach einer sympathischen unterhaltung mit mehreren gästen- alles männer- begann es plötzlich prickelnd zu werden... und dieses prickeln sollte bis nach mitternacht nicht mehr aufhören...
da waren coole männer- wenn ichs erwähnen darf- roger- , heisse, total sympathische frauen... und ein sinnlich -erotisches karusell begann sich zu drehen... mir wurde fast schwindlig vor sinnlichen eindrücken.
zutiefst getröstet von heidi, andrea... u.... ? durfte ich mich als mann wild glücklich fühlen... unvergesslich... diesen 3 speziellen frauen einen ganz lieben dank... ihr seid venus, aphrodite- göttinnen der liebe und der lust!!! wuuuuuuaaaa- eigentlich vermisse ich euch...in der hoffnung euch wieder und wieder zu begegnen...
orangerie... ich werde gerne wieder kommen... der kommende freitag... bitte lasst mich nicht nur träumen!!!
turio- 1000 küsse

turio · 2017-06-12 23:33:43 +0200

…ich könnte diesen Faden weiterspinnen. Venus, Aphrodite, die Göttinnen der Liebe, sind sie im Olymp der Sinnlickeit, sprich in der Orangerie in Rosental?

Vielleicht, manchmal, für den einen oder anderen, wer weiss?

Wo dieser Olymp zu finden ist, das weisst du nun und – wir hoffen, dass es dir jedesmal so ergehen wird.

Ganz herzlichen Dank für Deine Zuschrift und viel Spass beim nächsten Mal.


Avatar_59ff023bc8

Glam Rock Festival
All den Tanzenden ein Danke....mehr freudig Tanzende heißt auch mehr sinnlichen Genuß....
Bis auf ein nächstes Mal.....

An diesem ersten GlamRock Festival wurde mehr getanzt als je zuvor in der Orangerie und auch uns hat das richtig Spass gemacht. Denn wer sich auf der Tanzfläche begegnete, fand sich später oder gleich danach auch oben oder unten, bevor sie oder er wieder tanzen gingen.

So soll es früher an den GlamRock Parties gewesen sein und uns würde es Spass machen, wenn wir das auch heute so hinkriegen würden.

Ganz herzlichen Dank für eure Worte und für die Mitspieler.


Avatar_6097678ca6

Lust auf Spass zu dritt

Wir suchen eine süsse bimaus für spaß zu dritt.Wir sind für vieles offen außer was mit schmerz zu tun hat.Wenn du mehr wissen möchtest dann schreib uns doch einfach

Danke für den Beitrag im Gästebuch und – wir haben ein Kontaktforum, das für solche Anfragen besser geeignet ist. Dort kannst du so viel wie du willst so oft wie du möchtest suchen und - finden.

Das Gästebuch ist eher für Lob und Kritik oder für Anregungen und Schlussfolgerungen, ganz wie ihr wollt.


Avatar_karte5_grusskarte

Hüp

Wau das war eine gelungene Party
Vielen Herzlichen dank an Die tollen Frauen
Ich denke Sie haben es voll genossen
ps Gruss an das Paar aus dem Tirol und an die Junge Blondiene mit dem Gasterländerdiealekt
Gruss Guido

Guido · 2017-05-27 15:17:56 +0200

Danke für das Kompliment, es war eine gelungene Party, alle hatten ihren Plausch.


Avatar_8ac683da79

HÜP relaxed

Liebe O-Team,
großes Kompliment für die HÜP gestern. In der ersten Runde waren keine überzähligen Männer auf der Galerie - das macht den Charme dieser Variante aus.
Und auch nach der Freigabe der Galerie hatten Verena und Co. die Herren bestens gebrieft "ohne Einladung nur gucken."
Ist nicht immer so, aber gestern hat es toll geklappt. Schön - so hat Frau Spaß daran.
B&J

Ganz herzlichen Dank und es freut uns, auch aus Gästemund zu hören, dass das rastlose Ermahnen auch Früchte trägt.
Ich weiss von einzelnen Herren, dass auch die an dieser HüP ihre Freude hatten. Die Damen sollen offen, interessiert, amüsiert und …grosszügig gewesen sein und das sind sie nur, wenn sie sich nie gegen aufdringliche Herren wehren müssen.
Vielleicht begreift das auch mal der letzte, wer weiss….
Nochmals, ganz herzlichen Dank,
Urs und Verena


Avatar_1122a89d31

Silberfeuerzeug

Hallo miteinander!

Gestern war wieder mal ein wundervoller Abend! Nur ist mir irgendwie und irgendwo (vielleicht doch bei den Bademänteln) mein Feuerzeug abhanden gekommen. Leider ist es nicht irgendein Feuerzeug (sonst würds mir ja egal sein) sondern es hat eine Silberhülle. Ich hänge extrem daran und wäre meeega froh wenn es jemand finden würde es bei Urs zu deponieren.

Vielen lieben Dank!
Herzlichst,
Cherrylove

Wir werden es aktiv suchen. Die Mäntel werden gewaschen, damit auch dein Feuerzeug und dann wieder zusammen gelegt. Dabei ist es aber nicht gewiss, dass dein Feuerzeug auffällt.
Wir suchen….


Avatar_d37160d5c6

Wo Stil und Sinnlichkeit sich vereinigen

Viele Leute hatten mir schon von der Orangerie vorgeschwärmt, aber erst vor ein paar Tagen habe ich die grosse Distanz endlich auf mich genommen, um mich (reichlich nervös) in die behutsamen Hände eines zauberhaften Paares zu begeben, das sich bereit erklärt hatte, mir diesen legendären Club vorzustellen.

Und die vielen Vorschusslorbeeren, die man mir über die Orangerie zugetragen hatte, waren nicht übertrieben: Ich wurde von einer traumhaften Symphonie aus Stil und Sinnlichkeit empfangen, deren überwältigendes Niveau ihresgleichen sucht. An unzähligen Details habe ich die liebevolle und zugleich fachkundige Sorgfalt bemerkt, mit der dieser Club geführt wird.
Mein Blick mag vielleicht ein wenig gar euphorisch gewesen sein, da ich das grosse Glück hatte, dass mich ein unbeschreiblich wundervolles Paar bei meinem "ersten Mal" an die Hand genommen hatte. Aber ich denke, trotz dieser kostbaren und berauschenden Gesellschaft habe ich doch noch mit einigermassen klarem Geist dieses Juwel "Orangerie" als solches erkennen können (-:

Habt Dank für diese zauberhafte und niveauvolle Oase der Sinnlichkeit.

Herzlichen Dank für die lobenden Worte. Es freut uns riesig, wenn die viele Arbeit, die Verena in das Ambiente und in die Dekoration steckt, auch wahrgenommen und erlebt wird.

Glücklichsein ist Ganzes, das aus vielen kleinen Dingen besteht. Das Ambiente ist sicher eine der wesentlichen Grundlagen für das sich geborgen fühlen. Dann die Sicherheit, sich geben zu können ohne ausgenutzt zu werden. Das ist ein sehr heikles Unterfangen, das beim Licht anfängt und bei den schliessbaren Türen der Zimmer aufhört.

Und am Schluss zählen auch die anderen Gäste. Du bist von Anfang an in besten Händen gewesen, aber es sollte auch bei den Zufallsbekanntschaften klappen, wenigstens so weit wir das beeinflussen können. Und dazu gehört das “Erziehen” der einzelnen Herren, das wohl schwierigste an diesem Job. Die sollen heftig Freude machen, aber nur, wenn Frau das will!

Auch nicht einfach, aber machbar, wie das Beispiel der Orangerie oft gut zeigt. Nicht immer, aber oft!

Es freut uns, wenn wir dich bald wieder bei uns sehen, en liebe Gruess

Urs


Avatar_cec42448dc

Kompliment

Wir waren gestern Abend das erste Mal in eurem Club (HotnDirty-Party) und sind begeistert von eurer Location. Wir freuen uns bereits, wieder einmal bei euch vorbeizuschauen ;-) .

Ganz lieben Dank. Es freut uns, wenn die Orangerie Gefallen findet.

en liebe Gruess

Urs


Avatar_a0aa64d741

gestern Freitag Abend! Dreiländereck!

Hallo zusammen
Ich möchte mich für den schönen gestrigen Abend bedanken.
Es waren viele Paare anwesend und ich möchte vor allem das sympathische Paar im Kaminhäuschen grüssen. Es war eine gute Diskussion von drei verschiedenen Ländern.
Würde mich sehr freuen, wenn Sie sich bei mir melden.

Ganz lieben Dank für die lobenden Worte und es freut uns, wenn ihr spannende Kontakte schmieden konntet.

Gruess Urs


Avatar_no_pic

Freitag 21.4.2017 - Paar mit blonder Dame

Wir waren am letzten Freitag in der O. und habennund gegen Mitternacht mit einem heissen Paar vergnügt. Die Sie war blond und er war dunkelhaarig. Die beiden Damen haben sich gegenseitig auch ein wenig verwöhnt und das war geil.
Wir würden eich gerne wiedertreffen. Meldet euch. Die blonde Sie trug einen engen Militärmuster-Body.

Ganz herzlichen Dank für die Zuschrift und es freut uns, dass es euch bei uns gefallen hat.
Die eigentliche Kontaktanfrage gehört weniger ins Gästebuch als unter die Kontakte. Das ist auf der Seite ein wenig genutzter Teil, aber jene, die dieses Kontaktforum brauchen, sind damit erfolgreich und lieben es.


Avatar_no_pic

fesselspiele

leider nur wenig möglichkeiten aber sonst super service danke an das o team

leder · 2017-04-18 13:41:19 +0200

Schuster bleib bei deinen Leisten – oder so ähnlich.

Wir haben Tendenz und das bekommt uns meist gut, nur das anzubieten, was wir selber kennen und beurteilen können und alles aus diesem Bereich ist nicht unser Leisten.

Das ganz Gewöhnliche ist jenes, das alles überdauert hat. Am Schluss steckt der eine in der anderen, egal wie kompliziert das Vorspiel war. Nichts gegen das, aber wie schon gesagt, ohne fremde Hilfe sind wir nicht in der Lage, auch in diesem Bereich ein Guter oder gar der Beste zu sein, was wir immer, überall und mit allem anstreben.


Avatar_no_pic

Der gemischte Samstag mit Berner und Zürcher

Guter Abend mit vielen Gästen..
Wir trafen euch Zücher Paar beim Abendessen und später...
würden uns freuen von euch mehr zu erfahren...
Liebe Grüsse von Thun

Es freut uns immer ungemein, wenn viele unserer Gäste den Plausch in der Orangerie gehabt haben, mit allem Drum und Dran.
Meldet euch, damit ihr diese Kontakte weiter pflegen könnt.


Avatar_no_pic

Fesselspiele

waren am 1.4.17 da, es hatte 2 paare die Fesselspiele praktizierten. Wir waren als 3. Paar dabei und das war mega geil. Auf bald mal wieder.

leder · 2017-04-11 14:37:15 +0200

Viele finden Neues, das sie so weder gesucht noch erhofft zu finden hatten. Das ist eine der charmanten Seiten des Clubbesuches.
Man dachte nie an sowas und plötzlich steckt es mitten drin….


Avatar_1fd29003c0

Was ist erlaubt?

Wir waren schon 3 mal bei euch und es hat uns immer sehr gut gefallen. Was uns jedesmal aufgefallen ist, sexuelle Aktivität gab es nur auf der Galerie. Dürfte man auch unten, an der Bar etc?
Liebe Grüsse aus Bern

KC · 2017-04-06 21:56:40 +0200

Nur auf der Galerie: Jein…sexuelle Aktivitäten gibt es auch unten im Untergeschoss oder im Erdgeschoss, hinten im dreieckigen Zimmer oder an der Knuddelbar.

Bloss ein Jein auch deshalb, weil sich an den gemischten Abenden das meiste wirklich oben auf der Galerie abspielt. Auf der Galerie hat Frau keine unerwünschten Herren um sich herum und kann agieren, ohne dabei unter die Lupe von motivierten Männern zu kommen. Aber das müsste oder muss nicht so sein. Die sexuellen Aktivitäten im Erdgeschoss oder im Keller sind immer spannend und geil, wenn die agierenden Damen die Meuten im Griff haben.

Ein wenig anders ist es an den Paareabenden. Da sehen wir immer mehr sexuelle Aktivitäten vorne im Catwalk auf den Sofas oder hinten an der Knuddelbar.

Beides ist erlaubt und erwünscht, nur noch nicht sehr üblich.


Avatar_3f894d0726

Super tolle PArty

Wir waren gestern an der Carneval, war ein toller Party.
Schöne Verkleidungen, geile Ambiance...
Wir kommen wieder!

Das freut uns. Auch wir waren über alles glücklich an diesem Abend. Viele und die richtigen Leute, was wollen wir mehr…
Danke fürs Kommen, fürs Mitmachen und für die Party. Das seid ihr…