Unser Gästebuch

Schreib uns einen Eintrag in unser Gästebuch. Was denkst du über unseren Club, hast du Vorschläge zur Verbesserungen, Ideen oder Kritik? Wir wollen sie hören!

Wir lieben kontroverse Diskussionen, wir möchten eure Wünsche und Vorstellungen kennen und wir arbeiten permanent an unserer Leistung unseren Gästen gegenüber. Wir nehmen unsere Gäste ernst und respektieren ihre Meinung, auch wenn wir sie nicht immer teilen.

Kontaktwünsche gehören unter Kontakte und bitte keine Mailanschriften oder Links auf andere Internetseiten, Danke.


Avatar_1891e6c9ed

Liebe Verena, lieber Urs - zuerst möchten wir Verena beste Genesungswünsche schicken... sie war gestern immer noch nicht fit...
Gestern war ein geiler, gut besuchter, spannender Abend mit vielen attraktiven Paaren nur wieder eine Übermacht von Südosteuropäern, die derart penedrant mit heruntergelassenen Unterhosen dicht an den Mattenrändern standen und die Akteure beinahe körperlich berührt haben.
Wenn diese Männer wirklich nicht gewollt sind, stehe ich gratis zur Verfügung und fische sie mit geschultem Blick gleich vor dem Eingang heraus.
Ich hoffe sehr, dass sich die beiden anderen Paare hier auch noch zu Wort melden und der O künftig bitte nicht fernbleiben. Wir haben so schön getanzt es wurden immer mehr Paare... wo sollen wir sonst hin mit 50 sexy gekleidet, mit Stil, gutes Essen geniessend und und und....

Wir hatten am Samstag gegen 300 Leute im Betrieb und eine genaue Anzahl einzelne Männer, es war Duo Grande 1:2. Wir hatten eine zusätzliche Mitarbeiterin, die permanent die Runde machte und die meldete Null Zwischenfall. Kein einziger weder oben noch unten, der unangenehm auffiel.

An einem Sonntag, wo naturgemäss weniger Leute anwesend sind, kann ich diese zusätzliche Kraft nicht finanzieren. Damit wären wir eine zu viel und das macht sich nicht wirklich bezahlt. Dass man die Südbalkanesen an der Türe einfach aussortiert, wird der Sache auch nicht gerecht. Denn, das wird dich kaum überraschen, es sind solide Männer, die einiges bewegen können. Es geht wirklich nur, wenn wir sie auf frischer Tat ertappen.

Wir müssen die Arbeitspläne umschreiben. Das heisst, auch an einem Sonntag müssen jene, die eigentlich den Service Essen und Bar machen, zwischendurch oben und unten ringsum. Denn eine Mitarbeiterin, die effektiv zu wenig zu tun hat, ist auch unangenehm.

Wir suchen nach einer gangbaren Lösung. Danke für deine Zeilen und

en liebe Gruess, Urs


Avatar_3081f885e1

schon wieder so ein ding, werbung...

Konversation mit laifetpo
laifetpo:

vor etwa einer Minute · 1 neue Nachricht.

Muca · 2020-08-21 21:02:26 +0200

Dieser Parasit ist bereits wieder gelöscht. Das sind Idioten, die das in letzter Zeit permanent versuchen. Nie antwort geben, melden und wir nehmen diesen Kontakt sofort raus.

Wir bitten um Entschuldigung, viel dagegen machen können wir nicht.
Gruess Urs


Avatar_1f419228a8

Pool

Hallo
Habt ihr bei diesem warmen Sommerwetter im Garten wieder den kleinen Pool zum Abkühlen in Betrieb genommen?
Gruss SoDa

so&da · 2020-08-08 18:01:37 +0200

Hallo zusammen

Bislang nicht, wir hatten keine echten längeren Wärmeperioden, er liegt noch im Lager,

Gruess Urs


Avatar_no_pic

Meine Frau und ich haben Interesse Ihren Club zu besuchen.
Wir sind zwischen 52 und 55 und haben bis jetzt gar keine Erfahrung mit solchen Clubs.

Wir sind im Moment etwas überfordert, wie wir starten sollen.
Wir hätten gerne möglichst viele Besucher in unserem Alter und auch keinen Männerüberschuss.

Was würden Sie uns empfehlen?

Danke

Das ist das Gästebuch und hat eine andere Funktion. Ich habe euch in einer persönlichen Message Antwort auf eure Fragen gegeben.

Gruess Urs


Avatar_no_pic

Mailadresse

Leider funktioniert euere Mailadresse nicht
info@orangerie.eu

Jetzt wieder, wir hatten eine Spamflut und der Provider hat die Mails abgeschaltet, Sorry

Gruess Urs


Avatar_3f0eb99d1e

Geburtstagsfeier

Und wieder ist ein Jahr vorbei.

Und schon wieder habe ich so eine tolle Geburtstagsfeier bei euch erleben können. Vielen Dank für alles. Ich liebe es in der Orangerie zu feiern so wie damals wenn ich geboren worden bin... nackt und schreiend! Lach
Schön haben auch andere mitgemacht.

Liebe Grüsse und Kompliment an das ganze Team.

Ellie · 2020-07-26 19:04:28 +0200

Nur der Grund für das nackt und schreiend war nicht mehr derselbe, Danke für den Besuch, was super,

Gruess Urs


Avatar_no_pic

Das erste Mal.... und über 50?

Liebe Community
Wir sind ein Ehepaar auf der Suche nach neuen Erfahrungen und so auf die O gestossen. Uns würde der PaareAbend am Samstag (zum Beispiel am 8. August) interessieren. Aber die "Unsicherheit" ist schon noch vorhanden... Sind wir anfangs fünfzig Exoten in der O? Oder passen wir da altersmässig gut rein? Und muss man im Voraus reservieren? Herzlichen Dank und wer weiss - vielleicht bis bald.

Hallo zusammen

An die PaareAbende passt ihr optimal. Es wären nur die Hot chilis, wo ihr altersmässig oben raus schwingen würdet.
Das Reservieren macht immer Sinn. Ihr bekommt 10% Rabatt auf dem Eintrittspreis und ihr teilt euren Bekannten mit, wann ihr in der O seid. Das ist bei Neulingen sicher noch nicht ausschlaggebend, aber später vielleicht schon. Dann wissen Bekannte, wann ihr anzutreffen seid.

en liebe Gruess

Urs


Avatar_583e7e2fbf

Wiedereröffnung und Covid 19

Geschätzte Verena, geschätzter Urs, liebe Mitgäste der Orangerie.
Herzlichen Dank für den gelungenen Restart. Ambiente, Essen und der Anblick schöner Menschen ist doch immer wieder einen Besuch wert.

Logisches Denken, Verstand und Intuition sind meine Leitlinie im Leben.
Denkt man in logischen Zusammenhängen, wird man feststellen müssen, dass eine Übertragung von "Irgendetwas" auch durch das Tauschen von Gegenständen stattfinden muss: Kugelschreiber, Lieferscheine, Getränkeflaschen, Trinkgläser, Esswaren, und und und.

Auch wenn ich bei Coop Home, oder Le Shop bestelle, wird es wohl kaum ein Roboter sein, der die Esswaren in den Kühlbag einsortiert. Es ist schon gar kein Roboter, der die Einkaufstasche vor die Türe deponiert. Spätestens dann, wenn der Tragbügel der Einkaufstasche von der einen Hand zur anderen Hand geht, um die Esswaren im Kühlschrank einzuräumen, hat eine Übertragung stattgefunden. Das ist doch logisch oder?

Selbst dann wenn ich alles dem Roboter überlasse:
- Roboter für die Spargelernte
- Roboter für die Salaternte
- Roboter für die Tierzerlegung
und und und
braucht es einen Menschen mit Händen, der den ersten Roboter zusammenbaut. Zwar sehr spitzfindig, aber doch auch logisch oder etwa nicht?

All diejenigen Menschen, die eine "Führungsfigur" brauchen um mit dem Leben zurecht zu kommen, sollen sich doch bitte darüber Gedanken machen, weshalb Europa 1945 in Schutt und Asche lag? Es sind viel zu lange, alle Menschen einer Person nachgelaufen ohne sich die Frage zu stellen: Richtig oder Falsch was diese Person tut oder von mir verlangt.

Alle europäischen Regierungen, bis auf Eine, haben nach China geschaut, um zu beobachten, wie Xi Xingping das "Irgendetwas" meistert.
Alle Regierungen habe Dominomässig den Notstand ausgerufen um die Krisenbewältigung Xi Xingping gleichzutun - als ob Xi tatsächlich Weltweit der einzige Mensch sein soll, der ganz genau weiss, wie mit dem "Irgendetwas" umzugehen ist. Erstaunlich - Chapeau.

Ich war vor einigen Wochen in der SRF Arena (Bundesrat gegen Volk?) zugeschalten und war aus vier Teilnehmern der Einzige mit dem nötigen Mut, mich gegen den Bundesrat zu stellen. 4:1 ist das Abbild der Bevölkerung. 75% der Bevölkerung macht auf Kadavergehorsam.

Logisches Denken, Verstand und Intuition sollte die Leitlinie des Menschen sein und nicht eine Führungsfigur.

PUR · 2020-06-07 13:10:29 +0200

Das Virus ist nach letzten Erkenntnissen kaum mittels Gegenstände übertragbar. Die Tröpfcheninfektion, vom Objekt an die Hände und dann ins Gesicht, damit die Viren in den Rachenbereich gelangen, ist kompliziert. Und häufiges Händewaschen und desinfizieren minimiert das Risiko. Eine Übertragung ist nie ausgeschlossen, das ist im Umgang mit Viren kaum etwas. Aber nicht mehr echt gefährlich und das ist das Wesentliche.

Mich stört dein Hinweis auf Kadavergehorsam. Die 75% in der Bevölkerung, die in Vielem im Strom schwimmen, sind nicht gehorsam, aber sie haben nicht an allem die gleichen Interessen. Es gibt viele, die in einem Bereich Leaders sind und im anderen 0815 und das ist gut so. Präferenzen und Profile und dazu gehören auch all jene, die eine Führungsfigur suchen und finden. Die gab es nicht nur vor 60 Jahren, die gibt es immer und in jedem Dorf steht ein grosses Gebäude, das von einem Führungsanspruch zeugt, der nicht einmal den einfachsten geschichtlichen Prüfungen standhält. Aber deswegen ist er nicht sinnlos, weil er Leitlinien aufzeigt, die vielen Menschen helfen.

Die Natur soll sich durchsetzten. Und dazu gehört der Fortpflanzungstrieb, der übers Unterbewusstsein so viel Gutes bewirkt. Trotz Gummi und Hormonpille. Der treibt die Herren hinter den Damen her, die sich von Lust und Launen steuern lassen. So soll es sein. Aus den Herzen, aus dem Bauch und aus dem Unterleib. Das sind unsere Führungsfiguren.


Avatar_3081f885e1

O offen oder wie???

ich finde hier keine klare Information darüber ob die O jetzt schon offen ist. Wäre doch gar nicht erlaubt, oder?

Es gibt hier Hinweise auf Events und Gästereservationen ab Freitag 8/5
?????

Wie ist das zu verstehen?

Muca · 2020-05-05 13:41:30 +0200

Leider nein. die Orangerie bleibt weiterhin geschlossen.

Wir schreiben auf der ersten Seite im Net:

“Die Orangerie bleibt wegen des Coronavirus auch über den 11.Mai 2020 geschlossen. Der Bund schreibt: Weiterhin geschlossen sind Bars, Discotheken, Nachtclubs mit stehender Konsumation und Erotikbetriebe.”

Wann wir aufmachen dürfen steht in den Sternen! Sorry für die Verwirrung und en liebe Gruess

Urs


Avatar_a29c149721

Eher nicht so bald...

Auch ich hoffe natürlich auf ein baldiges Wiedersehen, da schliesse ich mich dem Vor-Verfasser an. Doch ich bin auch realistisch genug um zu erahnen, dass es noch lange, noch sehr lange dauern kann, bis die Swingerclubs wieder öffnen dürfen. Solange die Abstandsregeln eingehalten werden müssen, sehe ich, aus nachvollziehbaren Gründen, schwarz. Verständlicher ausgedrückt: Körper an/ auf Körper. Wie soll das gehen mit zwei Metern Distanz? Ich gehe davon aus, dass eine Wiedereröffnung frühestens in Frage kommt, wenn ein Impfstoff auf dem Markt ist. Bis dann noch ein Grossteil der Bevölkerung geimpft ist, vergehen nochmals einige Wochen. Im Allgemeinen taucht die Frage auf, ob eine Impfung verpflichtend sein muss oder auf Freiwilligkeit beruhen soll. Für Swinger sollte ja dann eigentlich selbstverständlich sein, sich impfen zu lassen; oder doch nicht? Und wenn sich der Besucher dem Schutz seiner Gesundheit sicher sein möchte, muss dann beim Eingang der Impfpass vorgezeigt werden? Wie sieht es in diesem Fall mit der Diskretion aus?
Viele Unklarheiten, viele Fragen; aber nur eines scheint allen, die rationell denken können, klar zu sein: Das Swingen wird nicht mehr so ungezwungen, locker und frei sein, wie es vor Corona war.

Die Abstandsregelungen werden sich langsam verlieren, wie alle solche einschneidenden Vorschriften. Es braucht heute schon viel Pech dazu, einen Virusträger zu treffen und mit der entsprechenden APP wird es nachvollziehbar. Mit der Diskretion haben wir damit keine Probleme, denn das ist maximal annonymisiert.
Der Impfstoff ist die Erlösung und das Wissen, dass die Ketten nachverfolgt werden, hindert jene am Besuch, die sich nicht sicher sind und das klammheimlich angesteckt werden sollte dann auch nicht mehr möglich sein.
Die gleichen Besucherströme werden wir zu Beginn sicher nicht mehr haben. Aber die Menschen nehmen sich zurück, was sie haben wollen. Früher oder später. Wir werden nichts Verbotenes machen oder akzeptieren, aber sicher alles in die Wege leiten, um unseren Gästen wieder das Erlebnis zu bieten, das sie bei uns suchen.


Avatar_be58ad7381

Wir vermissen Euch

Liebe Verena lieber Urs
Wir vermissen Euch, das Ambiente und den Salat mit Pouletstreifen und Balsamico und die Penne mit Gorgonzola.
Hoffen bald wieder auf einen erotischen Abend bei Euch.
A&R

Hoi zäme

Das wird noch eine gewisse Zeit dauern, bis es so weit ist. Aber es kommt ganz sicher wieder. Das hat sich die Menschheit noch nie wegnehmen lassen. Ende Jahr sind wir geimpft und dann haben wir einen guten Winter.
Die Orangerie bleibt vorderhand geschlossen. Wie die Bars, die Disotheken und so weiter. Das lässt sich nicht ändern,

en liebe Gruess

Urs


Avatar_8ac683da79

Wir wären gerne wieder Gäste...

Liebe Verena und lieber Urs,

der letzte Eintrag in Euer Gästebuch stammt von der Sylvestergala - lange her und da war die Welt noch unbeschwerter. Wir schreiben jetzt mal, eben weil wir momentan nicht Eure Gäste sein können und sagen wollen, dass wir es und Euch vermissen.
Die Orangerie fehlt uns. Punkt und Ausrufezeichen!
Und eben weil Ihr uns fehlt machen wir uns Sorgen. Was wird sein wenn der ganze Coronamist endlich vorbei ist?
Auf eurer Webseite seid ihr optimistisch - ab Mai sind eure Events wieder ohne Sperrvermerk. Schön wärs - jedoch was wenn nicht?
Für uns ist die Orangerie mit weitem Abstand der beste Club, was Ambiente, Gastfreundschaft und (besonders wichtig) Publikum angeht. Eigentlich sogar alternativlos (hier passt das Unwort des Jahres 2010).
Wie kommt unser Lieblingsclub nun über die Runden, wenn die Gäste und damit der schnöde Mammon fehlen? Zudem habt Ihr gerade ordentlich investiert um es für uns noch schöner und angenehmer zu machen.
Kurz: was können wir tun um euch (und damit langfristig auch uns) zu helfen? Nachdem überall Gutscheinlösungen etc. propagiert werden, können wir Euch nur sagen, wir würden gerne Eintrittsgutscheine für die Tage danach bei Euch kaufen, wenn es Euch helfen würde. Dann haben wir was Konkretes worauf man sich freuen kann 😎.
Vielleicht habt Ihr auch noch andere Ideen - wir sind dabei!
Auf das nächste gemeinsame Event und „normalen“ Gästebucheintrag.
J&B

Nach einem super Februar der Absturz im März mit einer spektakulären Landung bei Null Umsatz, ebenerdig,

Die Ursache: Eine Pandemie, die fast jeden unvorbereitet getroffen hat. Dass ich in meinem Leben eine Mobilmachung erleben würde? Das hätte ich schlicht für unmöglich gehalten,

Personalkosten Kurzarbeit 80% für alle Angestellten, Entschädigung der Geschäftsführerin, rund 30%, weil beteiligt an der Betreibergesellschaft, die wird ja nicht kündigen, O-Ton SECO. Plus die Heizung, gegen 9000 m3, die Orangerie ist ein grosser Laden. 2 Wärmepumpen für die Orangerie, die neuen Garderoben sind Öl geheizt, die Bauarbeiten eingestellt, es fehlt noch ein Drittel des Ausbaus: Lager, Nordfassade, Dachsanierung und die Renovation des alten Waschhauses. Alles à jour halten, die Wärmetauscher, die zig Tiefkühlschränke, Gemüse, alle Geräte einmal pro Woche laufen lassen, Standschäden vermeiden und die Ablaufdaten im Griff behalten. Die Unterhaltsarbeiten, nun hat man Zeit. Alle Kronleuchter putzen, alle Trockenblumen abwaschen und die Vorhänge alle runter nehmen, alle Fenster innen und aussen putzen, es hat einige. Dann auch neue Veranstaltungsplakate. die bestehenden sind alle überholt.

Die gewährten Kredite sind super, einfach und schnell, aber sie verschulden lohnende Betriebe, gewisse bis zum Ersticken, das ist meines Erachtens fragwürdig. Nicht die Orangerie, wir waren nie verschuldet und wir sind keine Mieter, uns gehören die Immobilien. Aber diese Null Umsatz frisst gnadenlos an jedem Vermögen. Selbst das Wasser kostet, das nun keine und keiner braucht und die Gemeinde will Geld, das ist ihr gutes Recht.

Nun harren wir alle auf das Wiedererwachen der Wirtschaft. Der Coiffeur, die Masseuse, der Zahnarzt, der Gartenbauer, dem alles kaputt geht. Die Gastronomie ist als letzte dran, wie soll man das social distancing in einem Restaurant, in einer Bar, in einem Dancing und im Nachtleben einhalten? An der Bar steckt man sich nicht weniger an als im Swingerclub. Das vollgestopfte Dancing und das Festival mit Körperkontakt scheint ausgesetzt. Schwierige Zeiten für alle, die gerne eine warmen Bauch spüren.

Die Jungen und die jung Gebliebenen werden trotzdem wieder kommen, davon sind wir überzeugt. Das wird harzig anlaufen. Erst der Impfstoff bringt das Leben wieder fast wie früher zurück, das wirksame Therapeutikum ist die Lebensversicherung, wenn es trotzdem zur Ansteckung kam. Wann. Im Juli erste Schritte. Mit kopierten Ausweisen, damit die Ansteckungsketten nachverfolgt werden können? Die wird es in der O kaum je haben. Denn Kranke gehen nicht in den Swingerclub. Im September hoffentlich das wirksame Therapeutikum und sicher Ende Jahr der Impfstoff.

Dann geht die Welt unter. Die werden uns die Bude einrennen, wenn sie wieder dürfen wie sie wollen. Wie im 14ten Jahrhundert nach der Pest. Da ging jeder Dame der Rock nach oben, wenn sie nicht krank war oder als krank gelten wollte. Oder in Paris nach der Befreiung. Jeder gegen jede und die Weiber waren die Stärkeren.

Wir werden uns Mühe geben, unsere Kreise sauber und charmant zu halten. Denn das ist die Orangerie und das wird sie auch bleiben, auch wenn die Lebensfreude überbordet und alle ergreift.

en liebe Gruess

Urs
Verena und das Team der Orangerie


Avatar_94c1fc449d

silvestergala:-)

Es war wundervoll. Wir danken dem netten süssen Paar das mit uns diesen wunderschönen Abend verbracht hat.
Daniel & Sandrine aus Paris

Wir hatten tolle Paare, das war auffallend und es freut uns, dass ihr einen tollen Abend bei uns verbringen konntet,

en liebe Gruess

Urs


Avatar_38b4356654

Arhyth­mische Party-Reihen?

Hallo liebes Programm-Team. Wir haben schon einige super Abende bei euch verbringen dürfen, danke an dieser Stelle für die tolle Arbeit. Nun möchten wir aber schon eine Weile einen Paar-Abend besuchen, leider fallen die aber immer auf Anfang Monat und da ist unsere Sie jeweils unpässlich... Ihr versteht schon... :-) Die Zusammenstellung der Events ist sicher auch so nicht einfach, trotzdem möchten wir euch gerne motivieren, mit Rücksicht auf die Damen in Bezug auf die Zeit innerhalb des Monats etwas abzuwechseln.

Hoi zäme

Ja aber. Alles andere wäre nicht ich, ich weiss, aber es hat andere Nutzer, die wollen eine gewisse Regelmässigkeit, um sich besser zurecht zu finden. Und – nun das ja aber – die reinen Paareabende sind meist Anfangs Monat. Aber Mitte und Ende hat es andere Veranstaltungen, die ebenfalls nur den Paaren vorbehalten sind. Ohne single Männer. die Single Frauen sind imme rzugelassen, auch an den Paareabende. Schaut euch eine Inkognita an oder eine Saturday Night, die sind auch nur für Paare,

en liebe Gruess

Urs


Avatar_63045f79c6

Silvestergala

Herzlichen Dank liebes O Team!
Einmal mehr durften wir einen tollen Silvesterabend bei Euch verbringen mit hervorragendem Essen und super Ambiente! Die neuen Umkleidekabinen haben uns positiv überrascht und glänzen mit neuwertigem tollen Design! Auch die zusätzlichen neuen Räume finden wir toll! Macht weiter so, wir freuen uns bereits aufs nächste Mal! 😘
Happy new Year an Euch und an alle die gestern anwesend waren ♥️♥️♥️

Ganz herzlichen Dank für die lieben Worte. Die neuen Zimmer werden wir anfangs Jahr auch richtig heizen können, dann steht dem Wechsel mit der Galerie-Handhabe nichts mehr im Wege.
Es wird ein super Jahr werden, davon sind wir überzeugt,

en liebe Gruess

Urs


Avatar_f9b7668875

Ich wünsche allen einen guten Start ins Jahr 2020!

Es soll ein Gutes und Schönes Jahr werden mit Glück und Gesundheit und jede Menge sinnliche, lustvolle Erlebnisse.

Feiert schön und lasst es euch gut gehen !!

Frohes Neues Jahr !

Du auch und alle übrigen ebenso. Das Jahr 2020 wird ganz sicher ein ganz Tolles,

Gruess Urs


Avatar_a0aa64d741

Gestern Freitag Abend ( Hardcore )

Danke für den geilen und spannenden Abend!
Es war sehr geil die heissen Frauen und Paar zu beobachten. Dies halt mit gefesselten Händen auf dem Rücken. Aber umso spannender das geschehen zu beobachten!
War echt geil!
Bin auf der Suche nach der sehr erotischen Frau mit dem geilen Busen und dem sehr guten Parfum! würde mich freuen von Dir oder anderen Frauen zu lesen!

Danke für die lieben Worte und die Wünsche gehören eher in die Rubrik Kontakte, Danke,
en liebe Gruess, Urs


Avatar_fece8027f5

Inkognito

Ein toller Anlass in wunderbarem Ambiente der Club war von ca 200 Leuten besucht sehen und gesehen werden in wallenden luftigen erotischen Kostümen man spürte den Geist der Freiheit des hemungslosen ausgelassenen seins und tun. Dazu das herausragende Essensangebot wir haben bis 23.00 Uhr nur gegessen und getrunken.
Eine kleine Charmeoffensieve würde dem Personal allgemein nicht schaden etwas zu rauh un rüppelhaft kam uns das Personal bis auf einige Ausnahmen vor.
Schon möglich das man Leute in diesem club mal in die Schranken weisen muss mit etwas mehr feingefühl und mit mehr Charme das wäre durchaus angebracht ansonsten war es ein wunderbares Erlebnis wir kommen wider

Deine Worte in aller Ohren bitte. Natürlich hast du Recht, auch wenn es manchmal verständlich ist, dass sich die Damen, die für die Ordnung und Disziplin zu sorgen haben, im Ton vergreifen. Ich bitte dich um Verzeihung und wir versprechen dir, dass wir das immer wieder Besprechen und versuchen, uns in Zukunft im Ton zu mässigen.

Auch an diesem Samstag hatten die Damen durchaus Grund, bestimmter aufzutreten. So hielten sich 99% an die Kleiderordnung mit den Masken. Die falschen Hosen übersehen wir nun Mal. Ich weiss ja an der Türe nicht, was die nachher im Club anziehen werden. An der Türe lässt sich das nicht regeln, aber das mit den Masken. Wir haben jeden gefragt. Aber es gab auch an diesem Tag wieder Gäste, die trocken erwiderten, dass das gut für die anderen sei, sie würden keine Masken tragen. Die hat Verena schlicht nicht reingelassen. Oder am Freitag meinte ein 56 jähriger, dass wir ihn reinlassen müssen, weil er 40o Kilometer gefahren sei. Der JC hat ihm die Anmeldung bestätigt, das macht die Plattform automatisch, aber nicht den Zugang zur Party. Der wurde fast handgreiflich und ich musste mich neben die Frauen stellen, bis der Knaller endlich abgehauen ist.

Wir haben 99% super liebe und tolle Gäste, aber leider auch vereinzelt die Falschen. Dann bellen die, werden arrogant und überheblich und versuchen, die Angestellte des Clubs so klein zu machen, dass sie sich nicht getrauen, ihre Anweisung durchzusetzen. Bei Verena und den meisten der anderen ist das schwierig und das führt dann leider auch zu einem nicht angepassten Ton. Leider, nochmals, wir versuchen uns zu mässigen.

Danke für deine Zeilen und en liebe Gruess
Urs


Avatar_c7efc8dcb0

Mein erstes Mal im Swingerclub

Zum ersten Mal überhaupt war ich vor drei (?) Wochen in einem Swinger-Club und mit der Wahl der Orangerie hätte ich es nicht besser treffen können! Bewusst habe ich mich entschlossen, alleine hin zu gehen, damit ich mich frei fühle, genau das zu tun was ich will und brauche. Ich laufe nämlich noch immer Gefahr, die Bedürfnisse und Erwartungen anderer über meine zu stellen.
Ich wurde freundlich willkommen geheissen und mir wurde alles erklärt - die Hälfte habe ich aber gleich wieder vergessen, weil es einfach zu viel war. Das Wichtigste behielt ich: "Du darfst uns jederzeit alles fragen." Dann ging ich mich umkleiden. Ich hatte zu Hause etwas gewählt, in dem ich mich wohl fühlen konnte, sexy und doch irgendwie geschützt mit einem Hauch von Spitzenmantel drüber.
Es waren an jenem Sonntagabend bloss eine Handvoll Leute dort. Gleich am Anfang sah ich einen hübschen jungen Mann unter der Dusche. Der gefiel mir. Ich spazierte durch alles durch und schaute es mir an. Im Garten sassen ein Paar und eine Frau mit zwei Männern. Ich holte mir an der Bar etwas zu trinken und setzte mich draussen an ein Tischchen. Ein Mann gesellte sich zu mir, nackt, nur mit Handtuch. Er plauderte ein wenig, erzählte von seinen Ferien am FKK-Strand und fragte dann so beiläufig, «Wollen wir was zusammen?» Nein, wollte ich nicht, aber getraute mich nicht, es so klar zu sagen. Ich sagte bloss, ich schau mich erst mal einfach ein bisschen um hier. Dabei wusste ich ganz genau, dass ich Lust auf mehr hatte, aber nicht mit ihm.
Fazit Nummer 1: Ein Single-Club ist super geeignet, um NEIN sagen zu üben.
Dann begegnete ich wieder dem jungen, hübschen Mann im Gang. Ein Lächeln und ein Hallo schafften wir beide und kamen so ins Gespräch. (Später erzählte mir Sandra an der Bar, dass sie ihn ermuntert hatte, mich anzusprechen 😉) Ich hatte mich eh schon auf die Sauna gefreut, das machten wir nun. Ich liebe diese Hitze und was er mit meinem Körper macht, ich spüre beim Schwitzen jede Pore meiner Haut. Dann setzten wir uns draussen auf einen grossen flachen Stein in einer lauschigen Ecke und redeten und redeten und… redeten. *lach *. Dann nochmals Sauna. Sein Vorschlag, ob er mich unter der Dusche einseifen darf, brach endlich das Eis. Es fühlte sich gut an, ihn zu berühren und berührt zu werden. «Hättest du Lust, mehr mit mir…?», fragte ich. Ja, das hatte er – und ich sowieso. Für diesen ersten Tag tat mir dieses beidseitige, Scheue richtig gut. Es lässt Raum, jederzeit vor und nachzugeben. Er schlug dann vor, dass wir uns mal die Galerie ansehen. Dort sind nur Paare und einzelne Damen erlaubt. Herren allein dürfen sich auf der Galerie bloss in Begleitung eines Paares oder einer Dame aufhalten. Es hat dort mehrere Räume, die abschliessbar sind. Er erzählte mir, dass man auch die Tür offenlassen kann. Es kann dann sein, dass man von einem Paar angesprochen wird, ob sie sich dazugesellen dürfen. Wir wählten uns einen Platz, ganz vorne am Geländer – also nicht hinter verschlossenen Türen, sondern sicht- und hörbar für andere. Ich hatte dann auch einmal mitbekommen, dass ganz in unserer Nähe ein weiteres Pärchen war, aber ich hörte sie schon ziemlich schnell kommen und weg waren sie wieder. Ich genoss es – ausgiebig, das volle Programm! Ein sauberer (das macht Lust auf überall Liebkosen mit Mund und Lippen), rücksichtsvoller Mann mit klaren, zärtlichen Berührungen, offen und bereit. Hmmmm…
Etwas unangenehm sind die Betten - mir zu weich, da fehlt mir der Halt, ich will ja auch mal knien und so und auf dem Bezug (wahrscheinlich Kunstleder), den wir mit nicht allzu grossen Handtüchern belegt haben klebt schwitzende Haut regelrecht.
Anschliessend sassen wir noch an der Bar und hatten spannende «Nähkästchen-Gespräche» mit Sandra. Als wir über dieses «Sich Begegnen und dann einfach wieder auseinandergehen» sprachen und die Möglichkeit, sich eines Tages zufällig wieder zu treffen und für eine Fortsetzung bereit zu sein – überlegte ich mir, wie das wohl wäre. Und ich kam für mich zum Schluss, so schön wie es war – ich habe auch einfach Lust, viele verschiedene Erfahrungen zu machen. Andererseits… sag niemals nie. 😉 Es war wirklich schön mit ihm. Ich lass mich einfach überraschen. Und jetzt wo ich’s schreibe, finde ich es schade, dass ich nicht einmal seinen Namen weiss. (Also, wenn du mich liest… 😉)
Wir haben uns dann mit einem Kuss verabschiedet und Verena hat mir noch geholfen, mein Profil auf der Website einzurichten. So wunderbare Frauen arbeiten hier! Ich brauche das. Sandra hat es auf den Punkt gebracht: «Nur wenn die Frauen sich hier wohl fühlen, kommen sie wieder und nur wenn es Frauen hat, kommen auch Männer.» Ich komme sehr gerne wieder!
Das ist wohl eines der Geheimnisse der Orangerie und mit ein Grund, weshalb sie so anders ist als andere Swinger-Clubs: die Tatsache, dass so viele Frauen hier das «Zepter schwingen». Sie halten mit ihrer Aufmerksamkeit, Klarheit und Präsenz diesen Raum sicher, so dass frau sich beschützt und wohl fühlen kann.

Ach ja, und…
Fazit Nummer 2: Um zu kriegen, was du willst, musst du bereit sein, klare Signale zu geben.
Fazit Nummer 3: Ich habe den für mich passenden Tag gewählt! (Nicht viel los und damit Ruhe, um mich umzusehen und reinzufühlen. Kein Stress, etwas zu verpassen, falsch zu machen, nicht gesehen und gewollt zu sein… der ganz normale Mindfuck eben.)
Fazit Nummer 4: Ohne Erwartungen hinzugehen ist die beste Haltung um offen für berührende Überraschungen zu sein. (Die Orangerie hat ein Restaurant mit einer verlockenden, Köstliches verheissenden Speisekarte, es hat eine Sauna… Ich habe mir im Voraus gesagt, wenn nichts passt und nichts läuft, dann kann ich einfach einen schönen Wellnessabend mit feinem Essen und Sauna geniessen.)
Fazit Nummer 5 und das Wichtigste: ICH BIN VERANTWORTLICH! Dass es mir gut geht, dass mir nichts weh tut, dass ich genau das bekommen, was ich brauche und will.
Ich fühle mich auch heute Morgen noch so richtig wohlig durchgevögelt. Meine Vulva schnurrt. Mein Herz ist stolz auf mich und ermahnt mich gleichzeitig, mich IMMER an erster Stelle zu setzen.

PS: Ach, und übrigens, ich habe keinen Rampenlicht-Vorzeigekörper, aber ich habe gelernt, dass geiler, erfüllender Sex anderes braucht als das. Und das Licht in der Orangerie schmeichelt unseren eigenen urteilenden Argusaugen sehr. Richtig gute Männer – solche, die uns auch wert sind - haben diesen grosszügigen, liebevollen Blick für uns sowieso.

Das zu sich selbst Finden ist ein ganz wesentlicher Teil des glücklich Seins. Kein einfacher, das wissen viele Frauen und für uns ist jede, die das schafft, ein Erfolg. Das Ambiente, das sich geborgen fühlen, das Klima des Reizes, der nackte Mann, der alles mit sich trägt, was es brauchen würde, das Du sagen und dann die Sauna oder der Whirlpool, das gemeinsame Duschen und Einseifen, das erste Mal Anfassen und das Spüren, dass das ein passender sein könnte. Und dann macht er alles falsch, oder eben ungewohnt, aber auch gut und dann schickt Frau sich in dieses Abenteuer, das sie gesucht und nun gefunden hat. So geil, so unerwartet und doch erhofft und dann brechen Pforten auf und die Wollust übernimmt das Kommando und wir tun Dinge, die wir uns schlicht nicht mehr zugetraut haben. Die Lust hat kein Alter und die Gier noch viel weniger, der will jedes Kilo und das soll er haben und der gehört jetzt ihr, bis zum letzten Tropfen.

Und dann kommt das erlösende Erwachen. Wir duschen, küssen und verlassen uns. Das war eine geile Episode, so wie ich sie haben wollte. Mit oder ohne Namen, mit oder ohne Rendez-Vous, wir sehen beides. Und ganz sicher parat für weitere Erfahrungen. Das kleine Lachen, da passt noch vieles hinein, so ist es nicht. Dieses satte Gefühl der Zufriedenheit, auch ohne vollen Magen überaus angenehm, das sich verwöhnt fühlen, befriediget, benutzt und geliebt, genommen und gegeben zu haben, Küssen, der hat mir zwischen meine Beine gegriffen und ich habe ihn machen lassen, weil ich es so wollte, wunderbar, wie früher.

Danke für deine wunderbaren Worte. So wünschen wir uns die Orangerie und dafür wollen wir Hand bieten. Wir sind fast alles Weiber, die wissen, wie wir es gerne hätten und haben, das ist die Orangerie.

Bis bald mal wieder, mach uns die Freude,

es liebs Grüessli

Verena


Avatar_a0aa64d741

Danke

Möchte mich bei dem sehr sympathischen Paar von gestern Nacht ( die Schickeria Nackt Party ) ganz herzlich bedanken! Es war ein sehr erotisches und geiles Erlebnis mit Euch.
Dass Ihr mich dann noch mitgenommen habt zum Bahnhof war sehr lieb.
Wünsche Euch noch ein schönes Wochenende und gute Fahrt.

Auch dem Ganzen Personal einen Dank, ihr macht das gut.

Viele Grüsse

Auch von uns herzlichen Dank, so soll es sein.

en liebe Gruess, Urs


Avatar_9505b848aa

Beginner

Hallo Verena
Wir möchten uns nochmals sehr herzlich für den ebenso herzlichen Empfang und die Einführung gestern bedanken.
Es war wirklich super wie Du Dich um uns gekümmert hast und vor allem bei Anita ein wenig die Sorgen genommen hast.
War zwar unser erster Club-Besuch überhaupt aber war genau richtig für uns. :)

Im Club selbst hat es uns sehr sehr gut gefallen.
Es ist genau der richtige Mix aus allem Möglichen, eben worauf man gerade Lust hat.
Da uns Selbige gestern Abend bzw. Nacht dann doch noch gepackt hat haben wir dann doch gerne den Paare-Preis entrichtet und hatten, wenn auch nur (gewollt beim ersten mal) alleine, oben auf der Galerie.

Wir haben für uns entschieden wiederzukommen und es auf jeden Fall möglich zu machen.

Vielen Dank nochmals, liebe Grüsse und bis hoffentlich bald!

Anita und Micha

P.S. Wir haben einige Beiträge durchgelesen, auch wegen der Preise und wir finden die absolut ok!

Hoi zäme
Ganz lieben Dank für die Komplimente. Wir freuen uns, wenn sich auch Neulinge bei uns wohl fühlen. Ich weiss, wie viele Gefühle auf euch einprasseln und das sich geborgen fühlen ist nicht selbstverständlich.
Unsere Preise sind knapp berechnet, weil die Jungen oft sehr preissensibel sind und wenn für uns am Schluss die Rechnung aufgeht, reicht das.
Wir freuen uns auf eure Besuche, ihr werdet sie geniessen,

en liebe Gruess

Urs


Avatar_8ac683da79

HÜ-Anmeldung als Solodame

Lieber Urs,
ganz brav bin ich Deiner Aufforderung, mich als Solodame doch für den HÜ auch anzumelden, gefolgt.
Hier ein ganz kurzer Erfahrungsbericht was dann passiert:
Natürlich melden sich interessierte Männer – obwohl nicht so viele wie alle glauben. Die Anzahl ist durchaus überschaubar (habe unter anderem deswegen eine Wette gewonnen).
Frau bekommt dann Anfragen, ob frau sich treffen will und Angebote für mehr. Darunter einige sehr vielversprechende Nicknames (ihr wisst schon was ich meine...). Fotos vom Sixpack oder sonnenbrillengeschützte Gesichter folgen. Soweit anregend und interessant. Frau freut sich durchaus manche der Schreiber intensiver kennen zu lernen. Komischerweise tauchte dann keiner der Traumkandidaten auf bzw. gab sich zu erkennen. Eingeschüchtert? Angst davor, den Worten Taten folgen zu lassen? Die durch Bilder dokumentierten athletischen Körper konnte ich bedauerlicherweise nicht finden – waren nicht da. Sehr schade. Einer schrieb mich an, 10 Minuten nachdem er die Orangerie verlassen hatte (Zeitstempel seiner Nachricht), während ich noch in der O. war, und meinte nur „Schade“. Schade, weil er nicht mit mir Sex hatte, obwohl er gewollt hätte – hat mich den ganzen Abend über nicht angesprochen (hätte nur zurückgehen müssen, um sein Glück zu testen). Jungs, so funktioniert das nicht!
Ärgern tut es mich schon. War gespannt auf Euch. Habe Zeit damit verbracht mit Euch zu kommunizieren, dann auf Euch zu warten und Euch zu suchen. Hatte Erwartungen/Fantasien, die nicht erfüllt wurden. Zeitverschwendung! Mache ich nicht mehr. Das nächste Mal melde ich mich ganz kurzfristig an (sorry Urs) oder ignoriere Messages (sorry, an die, die es ernst meinen). Spare mir somit die Mühe für Messages an Verbalerotiker und Vielverprecher und kann mich ganz auf die Männer konzentrieren, die wirklich da sind.

Ach ja noch eines: Der Abend war, trotz aller gefloppten Rendezvous, erfüllend. Es ist aber durchaus abtörnend, wenn zwei Männer sich lautstark um den Platz in der „ersten Reihe“ streiten. Das ist mega unerotisch – selbst bei exhibitionistischer Veranlagung. Wundert Euch dann bitte nicht, wenn als Folge die abschließbaren Zimmer genutzt werden. Wie immer: Schade für die Jungs, die sich benehmen können.

Liebes O-Team, er seid die Besten. Ich war bis zum Abschluss da und habe die HÜ genossen (die Männer, denke ich, hatten auch ihren Spaß).

Bis zum - hoffentlich baldigen - nächsten Mal
der weibliche Teil von joebab

Liebe joebab

Zuerst einmal ein ganz grosses Dankeschön. Ich hoffe und meine auch zur Recht glauben zu dürfen, dass dein Erfahrungsbericht einigen den richtigen Umgang mit dem Medium Internet und mit den Damen lernt.

Vielleicht, ich hoffe es.

Der Kugelblitz, der sich als Reinkarnation von Adonis gibt, wird im echten Leben nie in den Genuss der Gelüste kommen, die sein wohlfeiles Anbieten vielleicht ausgelöst hat. Dem Schreibgewaltigen geht es ähnlich. Viel Wind in den Segel und keine Fahrt zum Ziel, dabei wäre es so einfach. Die Herren begreifen nicht, dass die Damen, die unser Gast sind, das gleiche wollen. Mit Charme, ins Fenster des Beuteschemas passend, zurückhaltend lieb angefragt, dann sind die Chancen riesengross, dass beide das gleiche wollen und dann auch machen.

Noch blöder ist das finale Streiten um die Beute, die gar keine ist. Diese Beute beisst. Die ist nicht das Opfer, um das gestritten wird, sondern eine Dame, die ihre Gunst nach ihrem Gusto verteilt und nicht der Stärkere gewinnt, sondern jener, der den besseren Eindruck hinterlassen hat und das ist nicht jener, der mit grösstmöglichen Aggressivität um die Position an der Sonne gefightet hat.

Idioten, der Idiot, leider, ich bin auch ein Mann und geniere mich oft. Ich habe nichts gegen die überbordenden Triebe. Diese mögen auch die Damen, wenn sie die im Griff haben. Oder fest zwischen ihren starken Beinen.

Ich danke dir und en liebe Gruss, Urs


Avatar_929ee22319

Ordentlich "georangeried"...

Ich war gestern das erste Mal in der Orangerie und war überwältigt von dem wunderschönen Ambiente und den aufreizend, verführerisch gekleideten Frauen, die mit ihren edelsten Dessous den gut gekleideten und attraktiven Männern regelrecht die Show gestohlen haben..

Ja..., ich kam in den Genuss, amtlich "georangeried" zu werden und habe mich buchstäblich in diesen Ort verliebt...

Ganz herzlichen Dank für die lieben Worte. Und “gute Kerle” sind das Salz in unserer Suppe. Viel Spass und es liebs Grüessli,
Verena


Avatar_9147e8667a

Bilanz ohne Erfolgsrechnung

Hey! Wieder ich...wieder am Zug fahren...

Bilanz ziehen tue ich ab un zu! Vor allem dort wo es aus der Zukunftsperspektive gesehen was bringt oder dort wo es überhaupt nichts bringt aber Spass macht. Die beste Zeit dafür ist während dem Zug fahren. Vorausgesetzt keiner hübschen Unbekannte sitzt mir gegenüber und lässt sich auf eine Flirtrunde ein...

Selbstmarketing? Nein! Diese Funktion übernimmt mein Profilbild. Das hier ist nur reiner Zeitvertreib und weil Lust auf Lust gerade mitfährt.

Also zur Bilanz...Swingerbilanz! Es hat zwei Seiten...aktive und passive... Plus und Minus und in der Mitte steht die Orangerie. Die beiden Seiten sollten ausgeglichen sein, sind bei mir allerdings nicht. So aktiv wie ich in dem letzen halben Jahr war, wird es mir für immer und ewig helfen, die passive Zeit die mal kommen mag, zu überstehen. Aller Voraussicht nach nimmt die Aktive weiterhin zu und ich freue mich schon jetzt riesig auf den nächsten Orangerie-Besuch!

Plus & Minus
+ Botoxeffekt ohne Botox! Die Orangerie lässt mich strahlen…
+ Spannende & interessante neue Bekanntschaften ohne den negativen Nebeneffekt «Alltag»
+ Teilen, aber nur was wir alle teilen wollen und das kompromisslos. Alleluha! Wo bitte gibt’s das sonst noch?
+ In der Orangerie fängt es schon beim Empfang positiv an. Da habe ich jedesmal das Gefühl, ich bin angekommen! Genau so geht es in der Garderobe weiter...happy faces everywhere!
+ Die enge Garderobe hat es in sich! Neulich hat mich jemand beim Vorbeigehen an die Hüfte gepackt und zu seiner Partnerin gesagt: „Baby, das wäre jetzt ein Kätzchen für uns“. Mannomann! Das hat mich richtig heiss gemacht...
+ Was ich überall schätzte... in der Orangerie brauche ich nicht jemanden stundenlang in die Augen zu schauen bis der endlich begreift, ich flirte mit ihm! Probiert mal das in irgendeinem Lokal in Zürich...
- Das letze Mal hatte ich einen wirklich heissen Begleitet. Wir gingen auf die Galerie und der wurde noch heisser bis er von der Hitze fast umkippte. Trotz meinem gesunden Selbstbewusstsein…das lag nich an mir!
- Als er wieder zu sich kam, gingen wir halt nach unten....da konnte ich nicht. So viele wichsenden Männer auf einem Haufen habe ich schon lange nicht gesehen. Ehrlich gesagt, noch nie. Da musste ich mir zugestehen «Geil ist anderes und heute ist nicht anderes».

Auf der positiven Seite gib es noch eine ganze Menge zu berichten. Dazu kommen noch "soll und haben“.

Wir haben da einen absoluten genialen Ort der sich Orangerie nennt und wir sollen es geniessen. So oft wie möglich. Dazu ist es da!

PS...Allfälligen Schreibfehler bitte ignorieren. Diese sind auf das Ruckeln und Wackeln im Zug zurückzuführen.

Nasty · 2019-05-15 12:01:13 +0200

Der klammheimliche Griff, ob er noch geht und wie er sich Heute anfühlt, das Spüren, was der Kleine davon hält, ist alles ok, da schreit keine Henne auf, das ist so akzeptiert.

Leider hat es heutzutage viele Herren, die nicht mehr an ihre Chance glauben. Die nehmen ihr sexuelles Schicksal in die eigene Hand. Da gewinnen sie immer. Fünf gegen Einen, egal wie sie aussehen und sich geben. Und diese Optimisten, wenn sie in der Mehrzahl sind, töten jede weibliche Lust, den anwesenden Herren die feuchte Hand zu reichen. Die glauben ja selber nicht daran. Warum sollten die Weiblein noch an das Gute am Mann glauben, was die Herren gerade selbst zu schlaffen Übrigbleibseln wichsen. Eben!

Wichsende Männer, liebe Männer, sind ein Ablöscher der Sonderklasse. Ein Ständer vom Zusehen ohne manuelle Nachhilfe wäre das Gegenteil. Gierig Warten, bis einem die Stunde schlägt, bis einem die feuchte Hand ergreift und dann in der Wonne ersaufen, das wäre geil. Nehmen, was sie gibt und geben, was sie so lieb gerne hätte.

Aber eben – das gibt es nur für jene, die auf ihre Chance warten, ohne dass sie das Ambiente zu einem wichsenden Brechmittel mutieren.

Danke Nasty für deinen Beitrag, der mir wieder Mal die Gelegenheit einräumt, gegen diese Unsitte zu wettern. Wir geben uns die grösste Mühe, aber das reicht nicht für die.

Gruess Urs


Avatar_6bc87efa50

Unchained als solo Dame - loved it!

Kompliment!
Bin gestern als Solo-Lady und erstmalige Besucherin (eures Clubs) zu später Stunde sehr nett empfangen und noch später wieder sehr freundlich verabschiedet worden, inkl. Beratung dazu, welcher andere Anlass mir auch noch zusagen könnte.
Die dunkelhaarige Dame mit Brille mit dem Fesseljob auf der Galerie hat mich derart umsichtig und liebevoll in Empfang genommen, dass ich mich sofort sicher fühlte und mir die Akklimatisierung gleich ersparen und mich umgehend den Aufmerksamkeiten der Herren hingeben konnte - auch diese allesamt wohlerzogen, hingebungsvoll und eine Bereicherung. Ja, der Abend war hinsichtlich Quantität bestimmt nicht gut besucht - aber über mangelnde Qualität kann ich mich nicht beklagen.
Ihr werdet bald wieder mit mir rechnen müssen ;). Danke!

Ganz herzlichen Dank für deine lieben Worte. Die Unchained ist ein spezielles Event, das etwas Begleitung braucht und gut ankommt, sofern die Party richtig gelebt wird und das ist dir dank der Unterstützung unserer Mitarbeiterin gut gelungen. Auch dieser Mitarbeiterin werden deine lieben Worte viel Freude bereiten.
Es spricht für sie, dass es dir sofort wohl gewesen ist. Dass die Quantität an Gästen während den Schulferien und mit diesen Strassenverhältnissen fraglich ist, wussten wir im Voraus. Aber die Unchained kann auch mit wenig Leuten ein richtig tolles Event sein, wenn es die richtigen sind. Mit allem, was es zum guten Abend in einem Club wie die Orangerie braucht.

Vielleicht bis bald, wir würden uns freuen.

Urs