Unser Gästebuch

Schreib uns einen Eintrag in unser Gästebuch. Was denkst du über unseren Club, hast du Vorschläge zur Verbesserungen, Ideen oder Kritik? Wir wollen sie hören!

Wir lieben kontroverse Diskussionen, wir möchten eure Wünsche und Vorstellungen kennen und wir arbeiten permanent an unserer Leistung unseren Gästen gegenüber. Wir nehmen unsere Gäste ernst und respektieren ihre Meinung, auch wenn wir sie nicht immer teilen.

Kontaktwünsche gehören unter Kontakte und bitte keine Mailanschriften oder Links auf andere Internetseiten, Danke.


Avatar_7ee1843bd2

Oh Wau!

Seit jahren wusste ich, dass es die Orangerie gibt. Doch ausser einem ganz scheuen kurz Besuch an einem ruhigen abend habe ich es nicht wieder dorthin geschafft und auch sonst keine Swinger erfahrung sammeln können. Doch an der letzten Hot Chilli war es dann endlich soweit!

Ich war mir zuvor noch etwas unsicher ob die Stimmung und die Leute passen und ich mich wohl fühlen würde...

Das wunderschöne Ambiente, der lockere freundliche Umgang und die schönen Menschen lassen diese unsicherheit im nu verfliegen. Das Personal sowie auch die anderen Besucher helfen einem herzlich und dezent sich zurecht zu finden. Alles zusammen macht Lust auf mehr.

Für meinen Geschmack könnte die Musik im Essbereich etwas leiser sein um sich während dem Essen besser unterhalten zu können aber dafür hat man eine gute Aussicht :D

Auf jeden fall eine super Adresse für eine erste Erfahrung mit der Swinger Welt

Danke für alles

Herzlichen Dank für deine Worte.

Wir empfinden es, wie schon oft geschrieben, als ein besonderes Kompliment, wenn jemand mit wenig Erfahrung in der Swingerszene sich bei uns sofort wohl fühlt. Das ist gar nicht so einfach, weil doch viel auf die Leute einprasselt, wenn sie das erste Mal mitten in einem aktiven Swingerumfeld sind.

Dass die Musik den einen zu laut und den anderen zu leise ist, gehört dazu. Ich persönlich möchte auch immer leiser. Aber mein Wunsch nach Zimmerlautstärke wird von den jüngeren Damen mit einem leisen Lächeln bedacht, dass es zu meinem Alter passt, nicht mehr so gut zu höre und deswegen störe mich laute Musik.

Naja, es gibt anscheinend auch jüngere Herren, die sich am Tisch nicht anbrüllen wollen. Gut, nun habe ich übertrieben, so laut war es auch nicht. Aber etwas leiser wäre dem angebrachten Flirten sicher förderlich. Brüll mal ein lieb und zielgerichtetes Kompliment, das ist definitiv nicht mehr dasselbe!

en liebe Gruess

Urs


Avatar_8ac683da79

Eintrittspreise - weiter so Orangerie!

Wir müssen gestehen, wir sind neulich fremdgegangen. Ja, liebe Orangerie, wir waren in zwei anderen Clubs. In Deutschland. Nicht irgendwelche, sondern von den bekannten Seiten mit Empfehlung bewertete.
Für Paare und Einzelfrauen ist der Eintritt – so wie Urs sagt, eigentlich viel zu billig. 55 Euro für ein Paar und Essen und Getränke umsonst. Dafür bekommt man abgeranzte Liegewiesen ohne Luftzufuhr, das Ambiente gegenüber der Orangerie unterirdisch. Bei den Soloherren wirkt sich jedoch die Preispolitik besonders aus. Die sollen anscheinend das Geld in die Kasse bringen. Eintrittspreise für Soloherren liegen um die 100 Euro. Wer sich das leisten kann, ist dem Augenschein nach zwischen fünfzig und sechzig und/oder mit Wohlstandsbauch. In der Orangerie kostet es für Soloherren die Hälfte und das in der Schweiz! Und das sorgt dafür, dass das männliche Publikum in der Orangerie im Schnitt deutlich jünger und optisch ansprechender ist. Clubtechnisch fremdgehen ist daher erstmal out. Orangerie wir bleiben Dir treu!
Lieber Verena und lieber Urs, Eure Preispolitik ist goldrichtig. Und deswegen: Weiter so!

Ganz lieben Dank für eure treffenden Worte.

Der billige Eintritt in den Deutschen Clubs hat Konsequenzen, die viele überraschen, wenn sie es einmal von Nahem und persönlich erleben. Das fehlende Ambiente, viel Plastik, die Sauberkeit, wobei das nicht für alle gilt und die etwas betagten Herren, die diese Preise zu zahlen bereit sind, in der Hoffnung, nun auch mal was anderes als Nutten zu ficken. Das alles verdirbt das Ganze nachhaltig. Dazu kommen die phantasievollen Anmeldungen im Joy. Dort stehen 250 Gäste, die kommen sollen und in Wirklichkeit sind es dann keine Hundert, alles schon erlebt und das enttäuscht. Oft sind das Fremdveranstalter, die eine gehörige Anzahl Anmeldungen generieren, die es anscheinend nicht gibt oder die nie vorhatten, an diese Veranstaltung zu gehen. Und diese Fremdveranstalter schöpfen die Margen ab, die die Clubbetreiber dringend bräuchten, um ihre Läden in Schuss zu halten.

Uns dünkt das sehr schade, weil es in Deutschland nicht nur die BILLIG suchenden Gäste gibt oder geben würde. Doch die Paare, die in den Swingerclub gehen, weil sie dort für sehr wenig Geld einen Abend lang Trinken und Essen können, dominieren die Szene und das sind leider selten die, die ein Swingerherz höher schlagen lassen.

Leider, denn es gäbe auch viele Deutsche Gäste, die Qualität und Ambiente mit passenden Gästen suchen. Und die kommen dann zu uns und bezahlen Schweizer Preise. Und – sie kommen aus einem Markt, der den Swingern früher alles geboten hat, was diese suchten.


Avatar_274b4a5276

Eintrittspreis für Männer

wäre eine Preisreduktion nicht vorstellbar für Männer mit Stern? bin gerne auch spendabel wenn ich mit Frauen etwas drinke oder esse... :-)

Hallo Numerusclausus,

Nein, das werden wir nicht, weil wir eh schon zu preiswert sind. Die Orangerie ist im üblichen Preisrahmen, obwohl wir ein Vielfaches von dem zu verzinsen haben, auch wenn es uns gehört und nicht belastet ist. Das weisst du doch als numerusclausus und – wir wollen die preissensiblen Herren gar nicht überproportional ansprechen.

Du bezahlst bei uns angemeldet 1.50 Franken mehr als im nächsten grossen und gut geführten Club, wenn du angemeldet bist und dann hast du in der Orangerie einen Frauenanteil von 43% und keine Stampede einzelner Herren.

Das sollte dir das Wert sein, oder nicht? Ich persönlich mag die Billig/Billig Diskussion aus Deutschland überhaupt nicht. Die Deutsche Clubszene hat sich selber ruiniert, weil keiner mehr das Geld verdient, seinen Laden ordentlich im Schuss zu halten. Das sind keine Vorbilder, auch nicht in Bezug von Fremdveranstalter, ohne die sie ihre Läden nicht mehr voll kriegen. Dann schöpft ein Fremdveranstalter die Margen ab, der nichts von der Last des Clubbetreibers trägt.

Die kämpfen ums Überleben trotz riesiger Menge an Swingern und die Kundschaft, die sie mit ihrem billig um jeden Preis angezogen haben, wollen die anderen Gäste nicht wirklich. Die hätten lieber gepflegt und gehoben und das zu diesem Preis….

Die wollen Qualität, wie wir sie in der Orangerie bieten und das kostet minimal mehr als anderswo. Eben.

En liebe Gruess, Urs


Avatar_62ba0d74c5

Hallo liebes O Team
Möchte mich einfach einmal bei dem tollen und immer sehr freundlichen Personal bedanken, ich macht wirklich einen tollen Job. Zu zweiten möchte ich mich noch bei dem Feuerwehrmann mit seiner sehr sehr tollen Frau bedanken für ein sehr schönes Erlebnis. Würde mich freuen wenn Ihr beide Euch melden würdet. LG Max

Danke, ja wir haben das Glück, überaus freundliches Personal zu haben. Für den Feuerwehrmann drücke ich euch die Daumen,
Gruess Urs


Avatar_109d61ebc2

LomiLomi-Massage im Keller

Liebe alle

Bei meinem letzten Besuch habe ich meine Partnerin auf der Massageliege im Keller mit Kokosöl massiert. Das war sehr schön und hat auch einige ZuschauerInnen angezogen.

Darf ich bei meinem nächsten Besuch den speziellen LomiLomi-Überzug mitnehmen und über die Massageliege ziehen? So wäre die Liege geschützt und die Massage würde noch mehr "flutschen":-)?

Liebe Grüsse

Keine Ahnung, was das ist. Aber wenn es für die anderen und für uns keine Nachteile bringt, darfst du machen, was euch Spass macht. Auch mit Überzug, warum nicht?

Gruess Urs


Avatar_29b85fd42e

Erster Besuch

Hallo

Wir waren gestern das erste mal überhaupt in einem Swingerclub. Es war eine absolut neue und tolle Erfahrung.
Wir haben uns am Anfang sehr gut mit einem Pärchen unterhalten.
Angela und Stefan. Leider haben wir sie aus den Augen verloren.
Falls jemand weiss wer die 2 Hübschen sind oder wie Ihr Nickname ist. Wir würden uns über weiteren Kontakt sehr freuen.

Liebe Grüsse

Danke für die lieben Worte. Es freut uns, wenn schon der erste Besuch ein Erfolg war und ich hoffe, dass ihr die beiden wieder findet. Die sehen vielleicht euren Eintrag und dann melden die sich bei euch. Und sonst auf der Gästeliste suchen, das kann auch helfen.

Gruess Urs


Avatar_2a2329821e

1. Mal Hot Chili

Liebes Orangerie Team,

Wir haben am Freitag zum ersten Mal den Club besucht und waren angenehm überrascht! Alles hat uns sehr gefallen: die Einführung im Club, das Ambiente, die Sauberkeit und die schöne Momente mit anderen Gästen;)

Wir kommen bestimmt wieder und freuen uns darauf, näschtes Mal die Küche zu probieren.

Vielen Dank und liebe Grüsse

Ganz herzlichen Dank für die lobenden Worte. Es freut uns ungemein, wenn bereits der erste Besuch ein Erfolg war und die Küche wird euch überzeugen, das wissen wir.

es liebs Grüessli

Verena


Avatar_59ff023bc8

Kompliment

.....Gelegentlich gilt es auch, dem O-team für das vielfätige Konzept einer sinnlich frivolen Begegnung zu danken. Schon die Möglichkeiten auf der wohl durchdachten Internetseite, die vielen vergnügungslustigen Besucher "überblicken" zu können und deren "Ansichten und Darbietungen" erfahren zu dürfen, ist schon eine sehr sehr hilfreiche Situation (für eine Vorauswahl)....Und auch hier läßt sich immer wieder feststellen, dass die persönlichen Aufwendungen für ein lustvolles Anliegen und das dafür dargebotene Engagement eines Profils schon sehr viel über das zu erwartende Amüsement offenbart....
kurz um - unser Kompliment für dieses Konzept....

Ganz herzlichen Dank für dein Kompliment, das den Kern der Aufgabe lobt. Wir schaffen Vorraussetzungen für ein amüsantes Miteinander. Von der Ausgestaltung der Lokalität über die Gliederung der Parties bis zur Internetseite mit dem Portal, das das Miteinander im digitalen Zeitalter mitbestimmt. Es ist ein Ganzes mit einem selektiven Auswählen und Sirup für das Kopfkino, ohne den der Weg vom Alltag zum lustvollen Ereignis zu lang würde.
Das ist ein Konzept und sicher auch eine Abfolge von Entscheidungen in die richtige Richtung.

en liebe Gruess

Urs


Avatar_8224eec84c

Liebes Orangerie Team

Wir waren am Samstag an der "Carneval" Party und wir möchten euch gerne unsere Eindrücke mitteilen.

Die Gäste und das Personal waren teils lustig verkleidet , wir mussten viel lachen. Das Essen war toll, wie immer ;-)
Es wäre für ein anderes mal schön, wenn die Musik den Carneval Spirit unterstützen würde. Es gäbe da viele interessante CD's aus Brasilien.
Könnte man nicht auf dem Bildschirmen einen zum Thema passenden Film laufen lassen, es gäbe doch viele anregende Beispiele.

Einen herzlichen Dank an die Crew!

Gruss CHCPL

Chcpl · 2018-01-28 18:13:43 +0100

Hoi zäme

Das Problem ist leider, dass es ganz verschiedene Erwartungen betreffend Carneval gibt. Für euch Brasilien, für andere die Ostschweiz und weitere wollen den HumpaTätärä mit Schaukeln und Schwitzen.
Wir halten uns an die Ostschweiz. Hier sind wir und die Guggemusik kommt auch von hier.

Das kann nicht allen passen, die unterschiedlichen Erwartungen führen dazu,

en liebe Gruess,

Urs


Avatar_f492ee5944

Heisser Sound by Mathias Kass

Wir waren gestern an der "unchained" ... und an dieser Stelle mal ein riesiges Kompliment an den DJ Mathias Kass ... der heisse 80/90-ties Technosound passte uns genial!!
Freuen uns schon auf next time :-)

mawi · 2018-01-20 20:14:26 +0100

Das freut ihn sicher ganz gewaltig. Musik ist ein schwieriges Kapitel und es hat fast immer welche, die was anderes gewollt hätten. Vielleicht zum Ärger wieder anderer, aber das wissen wir und die nicht, darum sagen wir nicht viel zu dem.


Avatar_1fdffc1aa0

hot and dirty

mal luege wie viel glück ich ha. ich sueche die zwei junge fraue wo ade letste hot and dirty party im auto gschlafe hend. du mit de locke hesch mer dini nr geh ich ha sie leider nüme. mir hend eh mega schöni ziet gha mmf. du hesch lockigi haare gha und schaffsch anere tankstell. wär cool dich da wieder zfinde lg marco

BeloH · 2018-01-09 15:02:44 +0100

Marco, wir haben die Rubrik Kontaktanzeigen. Oder du schreibst auf deine Wand. Im Gästebuch sucht das keine, leider.


Avatar_73aa8732dc

Sauna

Hallo zusammen,

es war ein tolles erstes Mal für uns beide und, so wie es aussieht, auch nicht das letzte Mal.

Wir haben besonders die Möglichkeiten der Sauna geschätzt. Ein besonderes Highlight wäre dabei eine nicht so hohe Temperatur in einer der beiden Saunen gewesen. Wir denken dabei an ca. 50 bis 60 °C um die Aufenthaltsdauer zu erhöhen und dabei gleichzeitig die körperliche Belastung zu verringern. Sinn eures tollen Saunabereiches ist nicht die körperliche "Ertüchtigung" (dann gehe ich doch besser in eine normale Sauna), sondern die Verbindung von Wärme und Erotik. Und das geht besser bei einer angenehmen Wärme als bei einer "erschlagenden" Hitze.

Auf ein baldiges Wiedersehen
Die Rymmys

Hoi zäme
Schwieriger Punkt, den ihr da anspricht.
Natürlich steht für viele die Erotik im Vordergrund. Aber für andere auch die körperliche Ertüchtigung. Wir haben Damen, die für Saunagänge regelmässig alleine oder mit der Kollegin in die Orangerie kommen und ob sie ihre Ruhezeit nur in der Lounge verbringen, entzieht sich meinen Kenntnissen.
Andere kommerzielle Saunen sind teurer und das Essen ist nie, was die Orangerie bietet. Vom Rest ganz zu schweigen….


Avatar_371ecf9951

Silvesterparty

War der absolute Hammer....haben im Galeriezimmer ein nettes Paar getroffen Sie trug ein rotes Kleid er ein rotes Hose.....Sie hat mir einen wunderbaren geblasen...war allerdings ziemlich müde.....später seid ihr kurz bei uns gesessen.....das schreit nach Wiederholung....Wer seid ihr....

Das ist schwierig und ohne Bilder auf dem Profil fast unmöglich, denn die wenigstens kennen die Nicknames. Bilder hochladen, dann klappt es,

en liebe Gruess

Urs


Avatar_no_pic

Sivester Gala

Hallo Liebes Orangerie Team
Wir waren das erste mal bei euch u haben den Abend bei guter Musik u sehr feinen Essen genossen.
Wir werden euch sehr bald wieder besuchen u danken euch recht Herzlich für den super Abend.

Grüsse Gerry / Leila

Ganz lieben Dank für die guten Worte. Es freut uns, wenn unsere Leisung anerkannt wird, dafür hänger wir uns jedesmal rein

Grüsse Verena und das Team der Orangerie


Avatar_ba253b9df0

Silvester Gala

Hallo Swingers und Liebhaber des frivolen Sexes.
Wir wünschen allen schöne Festtage und einen Guten Rutsch mit viel schönen Stunden.
Wir freuen uns sehr auf neue Kontakte an der Gala.
Bis bald
Lena&Roger

Hoi zäme und Dankeschön…
Das Dinner, das Tanzen, das Anstossen und das Feiern des neuen Jahres mit viel Zusammenstossen, wer weiss, vielleicht soll es so sein. Wir freuen uns ebenfalls über jede und jeden, die oder der diesen Silvester mit uns geniessen wird.

Verena und Urs


Avatar_d2ef5a36d0

Mäse

Liebe Muca, lieber Urs
Das hat er auch bei mir gemacht. Nach 10 Minuten Anstandswarten bin ich eben alleine in den Club und hatte einen fantastischen Abend, die anwesenden Herren waren vom Feinsten und wussten, was Frau gefällt. Es bringt nichts, sich über Fakes aufzuregen.

Die einzelnen Herren sind im Umgang mit einzelnen Damen meist allererste Sahne. Die wissen, was Frau haben möchte und geben es ihr, wenn sie dazu in der Lage sind.

Einzelne Damen sind kaum je enttäuscht, wenn sie die Orangerie verlassen. Müde vielleicht, aber warum nicht…..


Avatar_0752768758

so was

Mäse.
heute mit ihm abgemacht, hat sich weder wieder gemeldet noch abgesagt. jemand den Samstag abend so zu verderben ist allerunterste Schublade.

wahrscheinlich sind seine Fotos sogar nicht von ihm. Man kommt auch nicht in seinem Profil rein.

Dafür gibt es nur ein Wort: A........, mit grossem A.

Dies wäre mein erstes Treffen mit jemand hier gewesen, jetzt frage ich mich, ob alle hier so sind????

Muca · 2017-10-28 21:24:19 +0200

Auch wenn der Zorn verständlich ist…..

so nicht! Dafür ist das Gästebuch einfach nicht da. Sie kann ihn anschreiben, Sie kann bei mir protestieren, aber öffentliche Verurteilungen gehören nicht ins Gästebuch der Orangerie.

Und die anderen? Sie sind meist ganz anderst. Aber Idioten und unzuverlässige Träumer hat es überall, das ist auch bei uns nicht anders.

Ein Rat: schreibt mir solche Enttäuschungen und ich bleibe an so einem Profil dran. Wenn er das wiederholt macht, schmeisse ich ihn raus.

Danke fürs Verständnis,

Gruess Urs


Avatar_d65968c689

Super Club

👍👍

Ganz lieben Dank. Es freut uns, dass es euch gefallen hat.


Avatar_468659da53

Tolles Team

Gratulation an das ganze O Team! Wir waren nicht nur wegen der Erotik in der O uns hat es angemacht was Feine zu essen. Die Küche ist ausgezeichnet, das Personal sehr sehr nett und aufmerksam. Wir kommen gerne wieder in die O, einfach ein hervorragender Club!
Verena und Urs dürfen stolz auf den Betrieb und auf das gesamte Team sein.
Lieben Gruß
Hugo und Hilde

Hoi zäme

Danke für die Blumen.

Wir wissen, wie wichtig die Qualität des Essens und des Trinkens ist und arbeiten permanent am Verbessern unseres Angebotes. Eine neue Speisekarte steht vor der Tür, die viel Neues und nochmals Verbessertes bringen wird. Und dann folgt die neue Getränkekarte, die ebenfalls vom Angebot bereits steht.

Das Team ist im Moment bestens, das wissen wir und es macht uns glücklich, weil es auch wieder Freiräume schafft, die wir zu Gunsten der O nutzen können. Wir verfolgen den internationalen Markt und die Angebote unserer Mitbewerber, auch wenn wir in vielen Bereichen sicher zu den führenden gehören.

en liebe Gruess

Urs und Verena


Avatar_59ff023bc8

NACHWORT

.....Die Gründe, die Orangerie zu besuchen sind so unterschiedlich und so vielfältig wie es Gäste gibt....Die Motive sind vermutlich vergleichbar, gar ähnlich....und die Erwartungen sind schließlich bei allen gleich....Es ist der Lustgewinn....und am Ende erwartet uns ein erfreuliches sexuelles Amüsement.....
Die Dramaturgie - die Aufwendungen - die Aufmerksamkeiten - die Darbietungen - die Stimmulanzien - der persönliche Einsatz...... bis dorthin sind jedem Einzelnen überlassen....Zwischen dem schnellen Schluß und dem langsamen sich steigernden erotischen Genuß bewegt sich das Angebot.....auch das bestimmen die Gäste.....Wir glauben, dass die Erotik sich längst als ein willkommener Türöffner bewährt hat - sie gar den Sex zu steigern versteht....Und eine Spielform der Erotik bleibt noch immer die Musik.....kurz um - wenn wir der Musik und ihrer Verführungskunst eine besondere Aufmerksamkeit widmen könnten, könnte dies im besten Falle dem Sex "zuarbeiten".....


Avatar_59ff023bc8

Anmerkung: Hammerclub

.....Auch wir schätzen die sinnlichen Spielmöglichkeiten und die frivolen Ausschweifungen in der Orangerie....und können die Ausführungen in dem Text - Hammerclub - vollauf bestätigen.....
Es ist mit der "Musik" so ein bleibendes Dilemma.....Zum einen brauchen wir die erhitze Stimmung und die Verführungskunst des Tanzes, seine lässige Möglichkeiten des ersten "Abtastens" - gleichsam als "Einstieg", gelegentlich auch als "Vorspiel", um eine erotische Spannung aufzubauen
......zum anderen kann die Musik ( aus den verschiedensten Gründen) auch der absolute Stimmungskiller einer lustvollen Begegnung sein.....Man löst dies teilweise durch die verschiedenen Themenabende, in der die Musik auch dementsprechend verschieden sein sollte.....Damit kann/könnte der Gast schon im Vorfeld wissen, was ihn erwartet....Doch wir haben immer wieder unterschiedlichste Themenabende besucht und landen letztlich doch bei der gleichen Musik....Inkognito wäre so ein Beispiel - (wie es gehen könnte) wenn zu den freizügigen Aufwendungen der Köstüme eine eher klassische Musik gesetzt ist oder beim GlamerRock eine andere musikalische Priorität den Vorzug hat.....Wenn sich dieses Konzept in der Ausführung noch verfeinern ließe, die Dramaturgie der musikalischen Darbietung noch anspruchvoller, ansprechender und entsprechender entwickeln ließe, wäre es uns eine große Freude.....Doch wir wissen sehr wohl, wie wenig dies für uns Einzelne machbar ist, denn das "Aufwärmen" beim Tanz ist eher ein aussterbende Disziplin - häufig sind wir das einzige Paar das tanzt - und die Mehrheit der Besucher die musikalische Stimmulanz kaum zu brauchen scheint......So bleibt das Thema Musik für viele eine eher nachrangige Funktion......
Es grüßt in die Orangerie - tanzlu-st

Die Musik ist wichtig und ihr gehört in nächster Zukunft unser Augenmerk.

Wir haben dieses Thema ganz sicher oft stiefmütterlich behandelt, weil andere Dinge uns wichtiger und dringender dünkten. Nicht in Sachen Hardware, da sind wir gut aufgestellt, sondern in den Fragen um die DJ’s und um die Musikwahl und deren Konsequenzen.

Was die Musik bewerkstelligen kann und wie wichtig sie für das Ambiente ist, darüber sind wir uns alle einig. Dass sie auch Brücken schlagen, Leute zusammenbringen und verführen kann, wissen wir alle auch. Aber dass Swinger auch tanzen können und wollen, das sehen wir höchstens bei den Franzosen, die in den Clubs in langen Hosen und nacktem Oberkörper tatsächlich Damen zum Tanz bitten, die sie gerne kennen lernen wollen. Das schien uns fast unmöglich und dürfte in schlabbrigen Unterhosen, aus der die Eier des Galans hängen und mit dem T-Shirt aus dem letzten Jahrtausend auch kaum der Fall sein.

Den ersten Schritt haben wir bereits gemacht. Wir haben den Dresscode ab sofort für alle Tage geändert. Die Unterhosenpflicht und der Schrei nach dem T-Shirt, das wie bei mir um die Giga-Wampe spannt, ist ab sofort aufgehoben. Es dürfen lange Hosen oder Jeans sein, wenn einer will und auch das offene Hemd über der Hose wie in den Ferien wird gerne gesehen. Einzig die Strassenschuhe wollen wir nicht. Also barfuss oder mitgebrachte Treter, denn alles andere ist für die anderen unhygienisch.

Dann arbeiten wir pro Party und Tag rigorosere Musikkonzepte aus, die wir dann auch kommunizieren. Wir haben mit den beiden DJ, Jazy und Matze und mit Brian Bruno Leute, die die gängige Musik wirklich à Fond kennen und Damen, die sich dieser Aufgabe gerne vermehrt annehmen wollen. Wir werden die Musikrichtungen präziser definieren und umsetzen. Das ist eine der Aufgaben, die wir uns für diesen Herbst gestellt haben.

Auch in Sachen Hardware wird es Neuigkeiten geben. Die beiden grossen Leaderboxen King Freitag werden mit 8 weiteren modernen und alle Spektren umfassenden und abgebenden Lautsprecher ergänzt, damit die Musik noch klarer und intensiver zum Gast kommt, ohne dass sie lauter sein muss. Denn die Lautstärke widerspricht diesem Wunsch nach mehr Musik. Man muss bei uns Essen und Flirten können und das ohne sich anbrüllen zu müssen. Auch beim Sex sind zu viele Phon störend, das sind wir uns bewusst.

Der Cat Walk ist immer mehr gut frequentiert. Es sitzen Paare, Damen und Herren dort um die Spiegelbühne und neuerdings auch auf der Mafia Lounge ganz hinten rechts und das freut uns. Denn diese Gäste können zum Tanzen animiert werden und wenn unsere Herren das Mittel der Wahl Tanzen glauben und begreifen, dann werden sie vermehrt das Tanzbein schwingen, weil sie sich davon Weitergehendes erhoffen, was durchaus möglich ist.

Ein netter Mann in langen Hosen mit offenem Hemd und nackter Brust tanzt schmusig mit einer beinahe nackten schönen Frau, Mann, was willst du mehr? Und die Chance, dass er sein Briquette nachher in den Ofen schieben darf, steigt mit jeder Drehung….

Ja, ihr habt recht. Die Musik ist wichtig, wir arbeiten daran.

Danke für die Zuschriften, das kommt gut und all jenen, die jetzt zum Geschrei wegen den langen Hosen und den fehlenden Unterhosen mit den heraushängenden Eier im Club ansetzen. Ihr werden euch daran gewöhnen!

Dieses typische Swingerclub-Outfit Boxer und T-Shirt ist ein Überbleibsel aus der verdorbenen Nachkriegszeit, als man tagsüber die Blindgänger ausgrub und abends die Frauen glücklich machten, die den Russen entkommen sind. Da waren die Amerikaner-Unterhosen Boxershorts und T-Shirt das sexy Markenzeichen des modernen Mannes. Aber eben, das ist schon eine Weile her.

Und das sei auch gesagt. Diese Verkleidungspflicht hinderte immer wieder modernere und jüngere Leute am Besuch eines Swingercubs. Das haben die nie wirklich begriffen, die beim Bomben Ausgraben noch nicht auf der Welt waren.

Denen kommen wir mit unserem neuen Dresscode massiv entgegen und das ist gut so. Dazu die klarer definierten Musikkonzepte, das Tanzen und Feiern, das wir provozieren oder möglich machen wollen und das in unserem tollen Ambiente:

Freuen wir uns darauf, wir machen Party.

en liebe Gruess

Urs


Avatar_f3d6076619

Hammerclub

Hallo Verena die Wächterin und Urs den Administrator

Ist es nun wegen Polo‘s Tod dass ich dies hier schreibe, oder ist es wegen der tollen Athmosphäre die wir seit einem „aktiven“ Jahr in der O erleben durften? Schwierig zu sagen, ich lasse mich Leiten von Polos Texten, den Soulmelodien, meinen erlebten Bildern, den Erinnerungen, dem Genuss, dem Bevorstehenden…schwer zu sagen, es ist einfach ein Gefühl aus dem Bauch, was mir dies in die Finger leitet….wie die Zeit vergehen kann, so wie es Polo immer so trefflich formuliert, Asche zu Asche , Staub zu Staub…..Polos Worte, die gehen unter die Haut…..wann schlägt meine letzte Stunde…seine hat geschlagen, unsere hoffentlich noch lange nicht….und das sind dann Verenas Worte!!

Wir beide sind seit einem Jahr Besucher der O…HüP, gemischte Abende, Abende nur mit Paaren und Singledamen (sind sehr selten) und reine Paarabende. Der Club, das Personal, die Ambiente….schlicht „göttlich“. Das die Betreiber gewisse Spezies nicht an der Kasse abweisen können, müssen wir verkraften, dies als Rückmeldung zur Hüp vom 13.07. Schliesslich sind es ja Männer die diesen Club und seine Umgebung „mitfinanzieren“….Nichts desto trotz, wir wissen, dass Verena ein geschultes Auge darauf hat (ob Kamera oder echtes Auge sei dahingestellt), da ein „schlechtes“ Image schnell die Runde machen würde.

Wir waren bislang vollauf zufrieden….hatten Dreier, Fünfer, guckten zu, machten voll mit in offen Räumen, liessen uns gehen, genossen das Essen und die Gespräche von Teilnehmern (also die, die mit uns auf der Galerie waren), nicht die, die an der Treppe um Einlass flehten….Ich denke, wir konnten uns bisher ein „gutes“ Bild der O verschaffen.

Fazit:
Ein Hammerclub, Top geführt, integeres und kompetentes Personal das auch auf der Galerie für „Ordnung“ sorgt…vom guten Essen ganz zu schweigen. Aber des Essens Willen gehen wir ja nicht in den Club, sondern um mit tollen Menschen geilen und erlebnisreichen Sex zu geniessen….ob mit Orgasmus oder nicht. Wir gehen dahin, um unsere Fantasien zu schärfen, um zu sehen, dass „viele“ Menschen ähnlich wie wir ticken, um zu spüren, dass auch bei Anderen der Sex ein wichtiger Bestandteil des Lebens ist, um uns ein wenig inspirieren zu lassen, um als Mann aber auch zu erleben, dass der Schwanz nicht einfach auf „komm hoch“ reagiert wie ein Hund, dass eine Frau nicht einfach feucht wird zwischen ihren lustvollen Lippen (ich meine die unteren…;-)..) beim Erblicken eines attraktiven Mannes in Unterwäsche.
Wenn es uns nur um den Orgasmus, ob Frau oder Mann gehen würde, dann müssten wir nicht in die O gehen. Aber der Eintritt in diese spezielle Welt macht uns schon fast „süchtig“ danach. Wir träumen davon, auch wenn wir noch keinen besseren Orgasmus erlebten, als wenn wir zu zweit allein irgendwo sind. Es gibt jetzt sicher Leute die denken, krass, die haben eine Macke, andere denke, genauso ist es bei uns auch….jedem das Seine, aber wie vielleicht zwischen den Zeilen gelesen….wir sind keine Maschinen und keine Pornostars…sondern einfach Menschen, die gerne Sex haben!

Einen einzigen Makel müssen wir aber leider mitteilen…….Musik in der Sauna ist aus unserer Sicht ein „NoGo“….und die Musik ist grundsätzlich zu laut im Obergeschoss. Wenn die Musik der Frau/Mann auf der Galerie bei offener Tür fast schon den Takt beim Ficken angeben kann, ohne die Inbrunst der Frau darunter, oder des Mannes darüber wahrzunehmen, dann ist es echt zu laut. Bei geschlossen Türen ist es knapp machbar, ist ja aber nicht das Ziel der O, oder?
Wir haben dies schon dreimal dem Personal gesagt und wir hoffen, das Verena und Urs dies als sehr konstruktive Kritik annehmen und nicht als Schmälerung Ihrer Leistungen für die O.

Herzlich Grüsse MarPE und bis ein Andermal

MarPe · 2017-08-01 19:02:46 +0200

Oh wie Recht ihr habe und nur diesen einen Punkt als Kritik akzeptieren zu müssen erachten wir als Kompliment.
Aber eben….alle DJ’s sind taub. Verena dreht Matze die Regler zu, der lacht, findet es richtig, mischt die Musik beim nächsten Stück dem entsprechend auf und rate mal, was dann passiert… er ist gleich laut wie vorher, wenn nicht noch lauter.
Das muss mit offenen Türen gehen und hinten in der Lounge so weit zurück gedreht sein, dass dort eine charmante Unterhaltung möglich ist. Ds ist die Vorgabe.
Konstruktiv bedingt ist der Nachteil, dass in der offenen Orangerie hinten die Musik von vorne zu hören ist. Das Echo haben wir mit der Verzögerung hinten in den Griff gekriegt. Nicht aber die Lautstärke. Wenn es im vorderen Teil Tanzmusik sein soll, dann ist es hinten immer grenzwärtig.

Ich möchte aus diesem Grund das Lokal trotzdem nicht unterteileln. Das dünkt mich doch zu schade, denn das ist ein Teil der O.

Wir arbeiten daran, das kriegen wir sicher auch noch hin.

Danke für die lieben Worte und en liebe Gruess

Urs und Verena


Avatar_a4b58aeb77

liebi caessl und orangerie gäste

genau das stimmt. es kommt nicht immer alles bei allen gut an. so auch bei mir nicht, ich habe auch nicht immer an allem freude, was unsere gäste tun und nicht tun!!!!

trotzdem, sagt mann und frau ja zu etwas, auch wenn es nicht immer ganz so kommt, wie frau es sich vorgestellt oder gewünscht hat.

ahhh, ja auch bei den jungs geht nicht immer alles glatt, auch die werden oft schlecht behandelt. wenn es frau wieder mal nicht so erlebt oder vorfindet, wie sie es gerne gehabt hätte.

was ich ganz und gar nicht mag sind jene, die nicht mit mir von angesicht zu angesicht reden sondern erst, wenn sie zu hause im schermä sind. und die, die nur maulaffenfeil halten wollen und sich dann noch beschweren.

ich könnte noch lange erzählen, aber ebä, wir swinger wollen doch grosszügig sein. aber nur, so lange es nicht uns selbst betrifft! danke fürs lesen und ich freue mich auf jeden abend, an dem wir andere menschen, mentalitäten und ansichten akzeptieren.

nochmals: wir swinger sind wie schon gesagt grosszügig. am ende unseres lebens zählen nur noch die schönen momente. also kümmert euch bitte bei einem besuch in der orangerie um euch und nicht wie in einem strassenkaffee sitzend um die vorbei gehenden. denn ihr möchtet einen gelungenen abend erleben und dies gelingt nur, wenn ihr euch auf die dinge und menschen konzentriert, die euch wichtig sind.

gälled, äs bitzeli reglä bruche mer scho, susch isch dä pool grad wieder am arsch und d’ mattä vollä löcher.

ich bin jetzt 51 und schon am überlegen ob wir mal aus der Orangerie eine altersresidenz machen wollen. rollstuhl und rollator gängig wäre sie schon mal.…
spass beiseite, wir betreiben die Orangerie solange wir spass daran haben.

liebe gäste, last uns immer wieder für schöne stunden in der orangerie kämpfen, so dass wir alle noch lange mit der orangerie spass haben werden.

ohne viel freude und elan an diesem gebäude, den mitarbeitern und den gästen, könnten wir die orangerie nicht auf diesem nivau betreiben. es ist fast täglich eine herausforderung und viel arbeit, um euch immer wieder von neuem und mit neuem überraschen zu können.

kommt leute, wir leben dieses leben. nicht das wir versäumtes später bereuen werden. ja sage macht glücklich, nit nei.

Grüessli Verena, die Wächterin der Orangerie


Avatar_6aee03b71d

HÜP 13.7.

Hallo zusammen

Die eine Szene die fand wirklich statt.

Das Mädel wollte das aber so, und dann wurde es ihr zu viel und sie hat abgebrochen! Gratulation - andere Frauen hätten wohl den Mut nicht dazu, zum NEIN SAGEN.

Die Herren (mit Migrationshintergrund), die bereits angesprochen wurden, meinten dann zu mir: "Heey komm mal her, der Platz ist frei geworden!" Keiner, wirklich keiner hat sich darum gekümmert, dass sie fast zusammengebrochen ist! Ich hätte kotzen können.. Wir - eine Kollegin und ich - haben uns um das Mädel gekümmert und mit ihr geredet!

Wie Urs schon gesagt hat, es sind nunmal verschiedene Klientel, die die Events in der Orangerie besuchen. Aber genauso sind es wohl auch gewisse Frauen, die das suchen an einer HÜP. Und ich kann mir gut vorstellen, dass solche Szenen - wie an einer HÜP - nicht bei allen gut ankommen und einigen dass dann "schief reinkommt"!

LG caessl

caess · 2017-07-17 11:12:40 +0200

Avatar_a758ea22f8

Tantris, so nicht!

Ich habe heute Abend mit allen am Donnerstag anwesenden Mitarbeiterinnen deine Vorwürfe durchgesprochen und teilweise auch noch weibliche Gäste kontaktiert, denn ich wollte wissen, ob dem Personal wirklich so schwerwiegende Vergehen unbemerkt geblieben sind.

Die Antwort ist unisono und klar: Nein.

Es hatte kein weiblicher Gast, der vergewaltigt wurde und keine, die sich beklagt hat und auch die vier Typen, die sie nachher weggewiesen haben, seien grob und ungehobelt vorgegangen, aber nicht bis zur Gewalt gegen Frauen. Dein Vorwurf der Vergewaltigung sei schlicht Blödsinn und anrüchig.
Tantris, solche Anschuldigungen gehen zu weit, wenn sie nicht wirklich zutreffend sind. Das ist Verleumdung und das verbitten wir uns in aller Form.

Dass es nicht deine Party ist, akzeptiere ich gerne. Auch, dass wir jeden Übeltäter zuerst Mal reinlassen müssen, bis er als solcher identifiziert ist. Das ist leider so.

Aber dass das soweit gegangen sein soll, wie du behauptet hast, bis es die Verantwortlichen gemerkt hätten, das ist ein schwerwiegender Vorwurf, der Gott sei Dank nicht zutreffend ist. Das möchte ich an dieser Stelle richtig stellen. Du machst anderen unberechtigte Angst, weil es für dich nicht optimal gelaufen ist.

Das ist Blödsinn, einverstanden? Melde dich bei Verena, sie will dich sprechen, Danke.