private Treffen

Wir betreiben diese Seite, damit sich unsere Gäste untereinander besser kennen lernen oder sich vor oder nach persönlichen Begegnungen im Club austauschen können. *Das kann köstlich und spannend sein, es wird geflirtet, angerüstet – diese Vorab-Geplänkel sind für viele ein kribbelnder Teil des erotischen Ganzen.

Warum an und für sich attraktive einzelne Herren den Club meiden, verwundert und hat viel mit Unkenntnissen zu tun oder mit dem Wunsch, auf heimischen Terrain ein einfacheres Spiel zu haben. Sie kennen die Bar, wo sie abmachen, sie kennen die Leute im Umfeld und sie wissen, wo es für sie ohne viel Aufwand weiter gehen kann. Die wollen kein ganzer Abend mit allem Drum und dran, die wollen mit wenig Aufwand ficken. Der Drink ist ok und dann in die Fremdgängerloge, auf ein Bett mit einer Flasche Mineralwasser oder dem billigsten Pro Secco auf den Knie, etwas anderes hat es nicht und viel unterhaltenderes als Kleider runter und Beine breit ist in einer Fremdgängerloge auch nicht möglich.

Mit dieser Ausgangslage ist der Rechtschutz der einzelnen Dame fragwürdig.

Die Dame ist freiwillig mitgegangen. Alles was nun folgt ist einvernehmlich und wenn er nicht direkt nachweisbare Gewalt anwendet, muss sie die Beine spreizen und machen, was der Herr von ihr will.

Bei Paaren ist es schwieriger, aber wir wissen auch bei Paaren von Ereignissen, die richtig beschämend endeten. Es war dann nicht bloss der eine, sondern noch drei weitere Herren mit Wünschen und das Paar war gut beraten, zu tun, was die Übermacht an Herren von der Frau erwarteten.

Im Club sind alle sicherer, die einzelne Dame, die Freundinnen und das Paar, das einen Herrenüberschuss sucht. Aber ohne Druck und mit der Möglichkeit, jederzeit anderer Meinung zu sein.
Das ist für alle die bessere Lösung. Ganz sicher auch für uns, die euch diese Seiten gratis zur Verfügung stellen.

In Zukunft suchen wir über die Suchroutine systematisch nach diesen Herren auf unserer Seite und verwarnen sie oder schmeissen sie direkt raus, wenn sie weiterhin wiederholt nach privaten Treffen suchen.

Und wir bitten alle Damen und Paare, uns diese Herren zu melden. Dann überprüfe ich diese Herrenprofile und eliminiere sie umgehend, wenn ich Grund dafür habe. Diese Profile nutzen niemanden und ärgern all jene Frauen, die nicht im Fremdgängerlogen bedrängt werden wollen oder die ihr Glück auf den Parkplätzen suchen. Männer, denen die 58 Franken zu viel sind, um eine Frau kennen zu lernen, denen sie vielleicht gefallen, sind die Mühe nicht Wert, das dürft ihr mir glauben.

Bitte melden, bitte oder schreibt ihnen, wenn ihr Interesse am betreffenden Typen habt, dass ihr nur in der Orangerie dates macht. Alles andere sollte euch zu gefährlich und zu primitiv sein.

Danke,

Urs, Verena und das Team der Orangerie.

Kommentare

×
Thumb_5400196cb3

Komisch,mich schreiben jeweils die Frauen an und wollen mich privat missbrauchen....tztztztztztz.

×
Thumb_a758ea22f8

gell, und die lehnst immer ab, weil du die Orangerie nicht um ihr Gäste bringen willst. Gut so.

×
Thumb_f4a0db3e8b

Eine Frau, die sich darauf einlässt, hat wenig nachgedacht.

×
Thumb_94dd5fcdac

Ja, bei privaten Treffen hat man das Risiko, dass ein Nein nicht akzeptiert wird und man Mühe hat, aus der Situation wieder unbeschadet raus zu kommen. Falls was passiert steht Aussage gegen Aussage.

Das ist einer der Gründe, warum ich die O super finde.

Aber ich hab ne andere Meinung wenn's darum geht, dass einem ausserhalb der O jemand seinen Willen aufdrängen oder sogar aufzwingen will.

Als Frau einfach die Beine spreizen, nur weil der andere ein Mann ist und Gewalt androht? NEIN!
Kickt ihn in die Nüsse, stecht ihm den Finger ins Auge, haut ihm den Ellbogen auf die Nase!

Der menschliche Körper ist voller Schwachstellen (auch der von Männern) und highheels sind spitz!

Frauen - besucht einen Selbstverteidigungs Kurs, und zur Not habt ihr Zähne und Fingernägel!

Lasst euch nicht einschüchtern!

×
Thumb_a758ea22f8

Ganz deiner Meinung, Romana und ich habe selbst eine Frau, die sich ganz sicher von gar nichts einschüchtern lässt, aber ich darf nicht zur Gewalt aufrufen, auch wenn es der richtige Weg wäre.

×
No_pic_thumb

Gewalt ist sicherlich der falsche Weg. Gewalt ist eine Notlösung in einer Notsituation. Und es ist fatal für Menschen, die einen wichtigen Teil des Menschseins, nämlich die Sexualität, ausleben möchten, aber in Not geraten.
Klar ist dann Selbstverteidigung notwendig. Und verteidigt euch.
Wie Romana schon schreibt, lasst euch nicht einschüchtern.
Wäre schön, wenn das gar nicht notwendig wäre.

×
Thumb_80e9c8356d

Muss nicht sein

×
No_pic_thumb

Eure Seite dafür auszunutzen ist nicht in Ordnung egal ob Mann oder Frau. Abgesehen von der Sicherheit spielt für mich auch die Sauberkeit und Atmosphäre eine Große Rolle um mit allen Sinnen genießen zu können.
Ein Besuch in der O., fühlt sich an wie ein Besuch bei Freunden zuhause.
Man wird ab dem ersten Betreten wie ein Freund aufgenommen. Und hier auf der Seite besteht die Möglichkeit für dieses Erlebnis Kontakt aufzunehmen. Es sollte doch jedem möglich sein sich an diese Regeln zu halten.
Euch ein Riesen Dankeschön für diese Möglichkeiten, eure Art diesen Club zu führen und das Team das ihr aufgebaut habt.
Wer das nicht respektiert soll weg bleiben.

×
Thumb_a365c2a595

Hab auch schon privat abgemacht..Jedoch nicht über eure Seite..Und ich bin wieder mal zum Schluss gekommen, dass ich mich bei euch nun mal am wohlsten fühle...Und auch wenn es mit einem Herrn nicht klappen sollte, bin ich nicht gleich verloren bei euch. Da ich mich super mit dem Personal verstehe und auch mit euch 2 Chefs, habe ich immer einen interessanten Abend....Ich möchte mich ganz herzlich bei euch bedanken, ihr seid großartig 😘
Liebe Grüße Libellenfrau Marina

×
Thumb_9463fcd1b6

Wie wäre doch die Welt viel gewaltfreier wenn es die Männer nicht gäbe.
In Indien sind die Mädchen unerwünscht und in Westeuropa insbesondere in der Schweiz freut man sich über Töchter mehr als über Jungs. Weil das Risiko der Strafbarkeit begründet durch die kürzere Liste an Strafnormen, bei Mädchen deutlich tiefer ist. Auch Frauen können vergewaltigen! Auch ich als Mann, war schon heilfroh eine private weibliche Wohnung notabene ohne Geschlechtsakt wieder verlassen zu können. Es entspricht nicht den Gleichberechtigungs Grundsätzen unseres Landes, den Mann zu kriminalisieren. Was mich besonders stört am "Tun" des Clubinhabers, (Präsident ist Er und nicht Sie, laut Zefix) dass Er ausgerechnet die Hauptfinanzierer des Clubs in die Pfanne haut: Männer zahlen mehr als das Doppelte an Eintritt gegenüber den Frauen. Es sei hier noch zu erwähnen, dass es auch eine unterschiedliche Qualität an Frauen gibt, wenn die Qualität der Männer mit dem ausgeben der Fr. 58.-- definiert wird. Sex, was man sucht bei Euch, ist im ältesten Teil unseres Hirns, sowohl bei Männlein als auch bei Weiblein platziert. Das Stundenlange geplänkel um zum Sex zu gelangen mag weiblicher Zeitgeist sein, es ist aber nicht mit unserer Biologie und dem alten Teil unseres Gehirns kompatibel. Frau soll wissen, dass Sie auch zuviel reizen kann und damit ein Risiko eingeht. Mann soll wissen, dass er per se (Strafnormen) bei jeder Frau immer ein Risiko eingeht.

Du must eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.