Tipps für Morgen Samstag

Unter uns sei’s gesagt: Tipps für Morgen Samstag 3. Oktober 2015

Bitte befolgt die Anweisungen der Parkeinweiser
und die unterbinden grosse Abstände zwischen den Fahrzeugen, damit möglichst viele bei uns oder in der unmittelbaren Nähe ihr Fahrzeug abstellen können. Es hat genügend Parkmöglichkeiten im Umfeld von 5 Minuten Fussmarsch. Und – wer in der Schweiz auf einer Kantonsstrasse parkiert, holt sein Auto bei der Sammelstelle der Polizei ab, in unserem Fall in Frauenfeld und die ist eventuell erst am nächsten Werktag wieder geöffnet, sprich am Montag. Also bitte gar nie, Kantonsstrassen sind “heilig”. Die Strasse, an der die Orangerie liegt, ist eine Kantonsstrasse.
Wer dort auf der Strasse oder mit zwei Räder auf der Strasse parkiert, geht zu Fuss nach Hause!

Und bitte bitte bitte: Wisst euren Nicknamen am Empfang.
Wir haben die Angemeldeten nach ihrem Nicknamen gelistet. Wer den nicht weiss, löst eine komplizierte Sucherei aus und riskiert, dass wir die etwas zurückstellen müssen, bis wir die Zeit dafür haben. Die “Namenlosen” warten und das möchten wir vermeiden.

Getränkeausgabe:
Wir wollen unsinnige Wartezeiten vermeiden. Ihr kriegt die Getränke an der Bar oder an der zusätzlichen Getränkeausgaben im Restaurant.

Essen:
das wird ausschliesslich an den Esstischen serviert und das geht meist richtig zügig.
Bitte gebt eure Sitzplätze nach dem Essen umgehend frei, andere haben auch Hunger, Danke.

Und noch was, liebe Liebhaber:
Es stehen überall Kübel für die gebrauchten Kondome herum.
Werft die Dinger nicht auf den Boden und lässt sie nicht auf den Matten liegen. Bei so vielen Gästen rechnen wir damit, dass wir Mühe haben werden, immer überall und rechtzeitig für Ordnung zu sorgen, was die Orangerie im Normalfall auszeichnet.

Helft uns bitte dabei, schmeisst die köstlichen Spuren des frohlockenden Vergnügens bitte immer in die Eimer, auch die Papiere und die gebrauchten Badetücher in die Sammelkörbe, die ebenfalls bei allen Duschmöglichkeiten stehen. Wir waschen den ganzen Abend und haben irgend etwas um die 2000 Stück Tücher. Es hat, solange es hat. Das gilt auch für das warme Wasser. 350 oder 400 Gäste werden mit jedem Boiler fertig, auch mit 1800 Liter heissem Wasser.
Lasst die Duschen nicht sträzen, schweizerdeutsch für laufenlassen, sondern stellt sie nach dem Duschen ab.

Ganz lieben Danke fürs Verständnis und nun, wir freuen uns riesig und sind gespannt, wie das Morgen werden wird.

Verena, Urs und das ganze Team der Orangerie

Kommentare

×
Thumb_2249dae402

Ihr habt vergessen zu schreiben das die Leute die Kleider Ordnung lesen sollten und nicht mit Strassen Kleider und Schuhen rum laufe ( Männer ) Oder in Orangen Arbeitshosen !!! passt nicht so in einen Club !! oder unten an der Gallerie anschreiben , Getränke oben verboten ! es hatte viele Gäste oben mit Flaschen und Gläser !! Danke. Ansonsten war der Abend Super.

×
Thumb_4ebfb96d5e

Unterbemittelte halten das Genie für verrückt

Du must eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.