Eine Vernehmlassung - der SuperSingleFriday

Eine Vernehmlassung – der SuperSingleFriday

Wir hörten sie immer wieder, die Klagen, dass nichts mehr ist wie es Mal war. Die 5 Kilos mehr, aber nicht nur an den Eiern, die vielen Bürden links und rechts, die kleinen Lauten und die Nachbarn, diese geschwätzigen Voyeure. Kurzum, früher war alles besser und geiler, unbeschwerter und unverbindlicher, das waren noch Zeiten.

Das brachte uns auf eine Idee. Viele unter uns lieben die Rollenspiele. Es gibt in unserer Erlebniswelt ganze Partyreihen, die auf einer halbpatzigen Nachempfinden hollywoodscher Bipolarer Störungen beruhen und was die können, können wir schon lange, hoffen wir wenigstens…

Wir schaffen für eine Nacht neue hypomanische Episoden mit allem Drum und Dran. Wir bibbern dem neuen Alten oder der alten Neuen entgegen und feiern das periodisch Ungebundene in Form einer zügellosen Bipolaren Störung -  wenigstens für eine Nacht.

Wir vergessen die Sorgen und Bindungen, wenigstens vordergründig bis zum Heimgehen. Wir sind alle wieder Singles. Wir dulden keine Scheu und Hemmungen, wir brechen alle Versprechungen, die dem Rollenspiel widersprechen und akzeptieren keine weitergehende Verpflichtungen, denn wir wollen ja eigentlich gar nichts anderes als das, was wir haben. Aber bitte für einmal sorgenfrei und vom Alltag unbelastet.

Der Reihe nach: Bei uns in der Orangerie haben es viele Paare richtig gut, wenn sie sich Freiräume schaffen konnten, die im Sinne von beiden einen amüsanten Abend möglich machen. Das ist für die eine viel Freiheit, für die andere weniger und für ihn vielleicht alles, also sehr unterschiedlich, aber eben so, wie sie das haben wollen und das ist gut so. 

Als Single bestimmte das jeder für sich selbst, das Kennenlernen wird einfacher.

Als Teil eines Paares ist alles etwas komplizierter und das wollen wir mit dieser neuen Party an diesem Abend wieder einfacher machen. Es reicht, wenn Herr und Frau sich und vielleicht auch andere kennen lernen. Im Kreise von anderen, im Erleben mit anderen, im flirten, lachen und geniessen und am Schluss ist alles wieder wie vorher, nur amüsanter und unbeschwerter, weil die beiden sich gezeigt haben, dass es immer noch spritzt, wenn man es unbeschwert geniessen kann. 

Wir haben diese neue Party als Versuch zum ersten Mal am 18.März 2016 ins Programm aufgenommen und schicken diese Idee nun in die Vernehmlassung.

Diese Vernehmlassung heisst nicht, dass wir demokratisch über irgend etwas abstimmen wollen, das irgend jemand bindet, sondern wir wollen Meinungen und Kritik, Lob und Ideen hören, wie wir das anleiern sollen oder begraben, bevor wir weiteren Schaden anrichten.

Uns persönlich gefällt die Idee, die bei einem Mittagessen im Lachen und Blödeln entstanden ist, als wir darüber diskutierten, wie unterschiedlich einzelne Paare die Orangerie erleben und warum das so ist. Manche machen es sich einfach, andere eher nicht, obwohl alle das Gleiche wollen, wenn auch in unterschiedlicher Form und Intensität.

Es ist an uns, dafür einen Rahmen zu schaffen, der die nötige Unverbindlichkeit definiert, die als Absprache gelten kann. Das versuchen wir mit dieser Party, dem SuperSingleFriday.

Die provisorische Ausschreibung:

SuperSingleFriday – wage die Zeitreise zurück in die erste Nacht

Noch einmal für eine Nacht ist alles provisorisch.

Vielleicht sieht einiges anders aus, aber es hätte nicht anders ausgehen können. Erinnert ihr euch, als ihr euren Heutigen, eure Aktuelle zum ersten Mal von Nahem genau angesehen habt?

Wollt ihr diesen Abend nochmals neu erleben, neu machen, aus dem Vollen schöpfen zwischen ihr und allen anderen, mit ihm oder den Alternativen? Und dann zum gleichen Schluss kommen? Wir setzen an diesem Abend nichts in Abrede. Aber ausprobieren und spüren wie Neu wollen wir es wieder Mal. Ihr habt ihn oder sie aus vielen ausgewählt und vielleicht möchtet ihr das noch einmal erleben, nochmals tun?
An diesem SuperSingle Abend sind alle ledig, ungebunden und vogelfrei. Jede Dame, jeder Gatte und jeder Single, egal ob weiblich oder männlich. Ab der Eingangstüre der Orangerie und bis zum Auto für die Heimfahrt. Und dazwischen könnt ihr ihn, sie oder andere kennen lernen, euch begeistern und wissen, dass wir alle älter, keiner klüger, aber alle schöner und noch geiler geworden sind.

Vorwärts, wir wollen zurück. Heute haben nur Singles Zutritt in die Orangerie, echte oder provisorische.

Aber auch der geile Nachbar, der anzügliche Pöstler oder der Schulfreund, mit dem es nie geklappt hat, wären Alternativen, die nur auf den Anruf warten. Oder vielleicht packt euch jener, den ihr an diesem Abend in der O kennenlernt habt. Für einen diesen Abend, bevor eure Vergangenheit wieder die Zukunft ist.

Liebe brandaktuelle Gatten, Väter, Ehefrauen, Freundinnen zukünftige Ehemalige oder immer noch aktuelle, vielleicht auch wieder Mal die Ex? Das wollen wir an diesem Abend wieder einmal von Anfang an spüren , mit Herzklopfen und vielleicht gigantisch erregt.

Dazu gibt es echte Tanzmusik, die Tische sind gedeckt und die Matten warten auf euch.

Zutritt haben an diese Party: Alle Paare, im Club werden sie getrennt werden und treten als Singles auf.
Einzelne Damen uneingeschränkt
einzelne Herren eingeschränkt . Priorität haben angemeldet Singles, denen ein Paar Pate steht, zusätzliche einzelne Herren, aber nur 10% mehr als anwesende Damen.

Angemeldete und bestätigte Reservationen werden bis 22.00 Uhr aufrecht erhalten. Danach vergeben wir die freien Plätze.

Die Eintrittspreise haben wir angepasst:

Damen: 25.- mit O-Premium, angemeldet oder Jobclub: 22.50. 
Männer: 50.- resp. 45.-.

Wir freuen uns auf eure Kommentare und dann, vielleicht, führen wir diesen SuperSingleFriday auch wirklich durch,

en liebe Gruess

Urs, Verena und das Team der Orangerie

Kommentare

×
Thumb_4ebfb96d5e

Bin gespannt darauf, auch wenn ich lieber mal wüsste welche echten Singles, neben Sex auch für anderes offen wären, denn dies ist stets strikt Tabu - ein SwingerTabu - muss das IMMER sein?

×
Thumb_28fb508dc8

Guter Idee.
Könnte wirklich eine sehr schöne Party werden wenn Mann und Frau sich wirklich abnabeln 😉 können.

×
No_pic_thumb

Super Sache! Bin sehr gespannt, wie es ankommt :)

×
No_pic_thumb

Tja lieber Urs,
schon wieder eine Mottoparty, auf welche die Welt ganz gut verzichten könnte... Was mich selber betrifft, so fühle ich mich erwachsen genug, um mich auch ohne mottobedingte Vögelanweisungen bei Euch zurechtzufinden: Ohne Handschellen, ohne Bändeli, ohne Altersbegrenzungen und ohne all die anderen Ver- und Gebote, die einen Abend in der Orangerie zum "Event" machen.
Als ob Ihr Euren eigenen Qualitäten nicht trauen würdet: Einen angenehmen und stilvollen Rahmen zu schaffen für erotische und andere zwischenmenschliche Begegnungen. Einig gehe ich mit Dir, was das Klagen angeht, dass nichts mehr ist, wie es einmal war: Immer mehr an den Rand gedrängt werden bei Euch die Paarabende, die nicht durch irgend ein Motto eingeschränkt sind. Da gibt's gerade noch zwei, wenn man die Hot Chili nicht mitzählt, die sich erklärtermassen an ein junges Publikum richtet. Schade eigentlich! Ich schätze, die Eintrittszahlen geben Dir recht, aber was mich angeht, so teile ich das Schicksal von "Saturday Life" und "Inkognito": Auch ich selber werde seltener und seltener bei Euch...
En liebe Gruess!
Marvin

×
Thumb_a758ea22f8

Tja Marvin, ich staune immer wieder, wie du mit einem Wisch übers Ganze Dinge besser weisst, über die wir uns mühsam und fundiert Gedanken machen. Wir suchen sorgfältig nach Antworten, bevor wir uns festlegen. Und du weisst aus deinem Brio ohne Begründung, seriös tönend notabene, dass die ganze Welt auf diese Party verzichten könnte…
Marvin, wir hören immer wieder, dass Paare, die hochinteressiert bei uns zu Gast sind, nicht einfach über ihre festgefahrenen Strukturen und Hemmnisse hinweg kommen und für die machen wir diesen Versuch. Ohne Hintergedanken und ohne Vorurteile, was die reinen Paareabende anbelangt. Dass diese seltener werden, ist ein Fakt, das mich persönlich weder freut noch ärgert. Der Grund ist einfach. Immer mehr Paare wollen Abende mit einem sanften Herrenüberschuss und Einzelpersonen, also auch Damen, weil das der Stimmung zuträglich ist. Ob du willst oder nicht. Und ob dieser Abend durch irgend etwas eingeschränkt sein wird, bleibe dahingestellt. Vielleicht geht es dir irgendwann einmal ähnlich und du bräuchtest Hilfe…
Spass beiseite: Die reinen Paareabende haben es schwieriger, mit der Gästeschaft und mit der Stimmung. Die jüngeren und abenteuerlustigen Paare wollen Mottos und Animation, was die älteren Paare vielleicht ablehnen und - Marvin, dass unsere Gästeschaft immer jünger wird, empfinden wenige als störend.
Die einzige Konstante in diesem Spiel ist die Veränderung. Wir Ältere werden in den Clubs seltener, aus den unterschiedlichsten Gründen und jene, die jedes Ungleichgewicht Herren zu Damen als Handicap für sich selbst empfinden, werden immer rarer und das ist gut so.
Das ist zu Gunsten der Frauen, die auch in den Clubs gerne Auswahl haben.
en liebe Gruess
Urs

×
No_pic_thumb

Lieber Urs,
ob Dich das Verschwinden der Paarabende freut oder ärgert, weisst natürlich nur Du. Aber Tatsache ist: Du steuerst das Ganze! Ich schätze, Dein Konzept ist betriebswirtschaftlich richtig; dagegen lässt sich wenig sagen. Dass die reinen Paarabende Mühe hätten, Gäste zu finden, überrascht mich hingegen: Ich war nach langer Zeit wieder einmal an der letzten Saturday Live. Über 100 Anmeldungen - und Mühe hatten wir lediglich, noch eine freie Matte zu finden;-)... Letzte "Inkognito": ebenfalls über 100 Anmeldungen. Ich schätze, Du verkennst hier einen durchaus grossen Teil des Publikums, und erst noch jenen, der konsumationsfreudiger ist als ein Hot-Chili-Durchschnittsbesucher...
Du hast eine Vernehmlassung lanciert - ich habe mich vernehmen lassen. Unmissverständlich, aber (so hoffe ich doch) höflich. Das Ziehen von Rückschlüssen überlasse ich gerne Dir. Die Party sind wir, aber der Master of Ceremony bist schliesslich Du;-)
Liebe Gruess!
Marvin

×
Thumb_a758ea22f8

Lieber Marvin

Du hast unbestritten recht – die letzte Inkognito war ein gut besuchter Abend und dass diese Gäste konsumfreudiger sind als die Jungen ist ebenfalls zutreffend.

Mir geht es weniger um das Wirtschaftliche, das stimmt soweit eigentlich immer in der O, sondern um die Stimmung und um die nachhaltige Verbundenheit. Wir möchten auf der Heimfahrt begeisterte Gäste, die sich aufs nächste Mal freuen und keine abgeschlafften Müden, die es Gott sei Dank wieder einmal mehr hinter sich gebracht haben, was der andere von ihnen wollte. Und in diesem Belange überzeugen die Mottoparties meistens eher als die Motto freien Abende und die Jungen sind begeisterungsfähiger als die Älteren, aus den bekannten Gründen.

Dass die Inkognito und auch die Saturday Live ihre Fans haben, wissen wir. Aber diese Zielgruppen füllen die O weniger oft als die jüngeren Zielgruppen und wenn diese Abende gut besucht sein sollen, darf ich sie nicht zu oft ansetzen. Ziel sind 3 bis 4Inkognito und 4 bis 6 Saturday live, maximal, für mehr reicht die Nachfrage leider nicht.

Und Marvin, dieser SuperSingle Abend ist an einem Freitag angesetzt. Das heisst, ich blockiere damit keine Samstage, die für die überregionalen Events reserviert sind. Und, die Freitag sind von Haus aus gemischte Abende, das heisst, ich schmälere damit die Anzahl Paare-Abende nicht.

Dass es ein Bedürfnis und spannend sein kann, auch als Paar im Club eigene Wege zu gehen, zeigen die Mehrheit der französischen Clubs. Dort läuft es seltener Paare mit Paaren, denn das kann schwierig sein. Es braucht viel, bis alle Vier toll zusammen passen. Und für Kompromisse, die notabene nicht nötig wären, ist das Thema zu vielversprechend. Sobald die Kreise breiter gezogen werden, stimmt es einfacher für alle Beteiligten und das ist der eigentliche Zweck dieser Übung.

Lass sie sündigen und sie werden sich verzeihen und lieben oder so, da kenne ich mich weniger aus. Aber lachen muss ich jedesmal, wenn es darauf hinaus kommt. Frauen werden immer liebenswürdiger, je mehr sie ihre Lust frei leben können und dürfen und Männer wachsen an den Ansprüchen, die Frauen an sie richten.

Eben gell,

en liebe Gruess

Urs

×
Thumb_0e3f9913dd

Hallo Urs,
wir finden es gut, wenn hin und wieder etwas Neues ausprobiert wird.
Wir stellen uns mit Vergnügen für einen Probelauf zur Verfügung...;-)
LG, B&C

×
Thumb_a758ea22f8

Also, meine Damen und Herren. Wollen wir es wagen? Keine und keiner muss, was er nicht will. Aber an diesem Abend darf und soll es knistern im Gebälk, geil sein kommt nicht von alleine....
:-)

×
Thumb_a6cececfeb

Den Vorschlag finde ich mehr wie gut, freue mich als Single - Frau einen animierenden Abend zu erleben, auf ein Neues im neuen Jahr ...
lieber Urs, deine Kommentare sind stets amüsant zu lesen ... Grüessli

lady · 2016-01-03 13:01:58 +0100
Du must eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.