Rosental das Buch

Rosental, die Erstauflage liegt vor.

Die ersten Jahre der Orangerie in Rosental, das Wie, Was, Wo und Warum um den grössten Swingerclub der Schweiz sind Geschichten rund um das grosse Vergnügen, das wir alle nicht missen möchten.

Rosental ist ein spannendes Buch für jene, die nicht gezögert haben, diesen Premium-Swingerclub in Rosental zu besuchen und zu leben. Sie wollen diese packenden, sexy Momente noch einmal mitfühlen und Rosental ist das richtige Buch für jene, die ihre Frau oder ihren Gatten von einem Besuch in der Orangerie überzeugen wollen.

Und natürlich für alle jene, die uns kennen und auf dieses Buch gewartet haben.
Weil auch das Lesen mehr als Spass macht.

Roman von Urs W. Hug, 441 Seiten, Paperback. Limitierte Erstauflage erschienen im Februar 2015, Fr. 24.80.

Fr. 24.80 plus Versandkosten Fr. 4.80.

Zum Buch

“Rosental” ist eine Sammlung von Anekdoten über Lebensabschnitte von Frauen, die eines Tages ihr Schicksal rigoros in die eigenen Hände genommen haben. Aus unterschiedlichen Gründen. Es sind junge Frauen im Zenit ihres Lebens. Sie sind gelangweilt und kämpfen gegen die ersten Symptome aufkeimenden Frustes über die Gegebenheiten ihres Lebens oder sind frisch dem Unheil des nicht Frau-Seins entkommen.

“Rosental” schildert ein Stück des Weges dieser Frauen, die ihr Glück nicht nur in der Familie, in der Arbeit, in den Kursen über das Blumenstecken oder in der Politik finden wollen. Diese Frauen handeln pragmatisch, manchmal egoistisch und jede ist bemüht, auf ihre Art als Frau, als Mutter und als Mensch glücklich zu werden. Sie haben noch Zeit, in ihrem Leben vieles anders und vielleicht auch besser zu machen.

Ihr Leben ist weder revolutionär noch alltäglich. Diese Frauen handeln verantwortungsbewusst und effizient. Sie nehmen ihr Leben und ihr Glücklichsein ernst.

“Rosental” zeigt das leise Aufbegehren, das heute viele Frauen auf neue Wege führt, manchmal auf verworrene, die aus einer Frau eine andere Frau machen können. Grund dafür ist eine leise Angst, die sich in ihren Seelen einnistet. Sie wissen, dass das Leben nicht endlos ist und das Jungsein noch weniger.

Diese wachsende, meist subtile Beklommenheit überspielen heute viele Frauen mit hektischer Geschäftigkeit. Sie verbergen ihre Unsicherheit. Ihr Leben war und ist schön, basta! Und erfüllt – diese Frauen sind fürchterlich ausgefüllt mit ihren alltäglichen Pflichten und in ihren Rollen.

Das Älterwerden ist auch begleitet von routinierter Langeweile. Manchmal von einer Leere, die sich wie ein eiserner Panzer um die Seele legt. Tagsüber ist davon meist wenig zu spüren. Da ist Rennen, Liefern und Jammern auf Vorrat angesagt. Die mühsam erworbenen kleinen Vergünstigungen wollen gegen alle und jeden verteidigt werden.

Aber mit der abendlichen Ruhe kommen diese beängstigenden Gefühle aus ihrem Versteck. Lähmend, Fragen stellend, an Dinge erinnernd, die sie weit hinter sich gelassen haben wollen. Was wird ihnen das Leben noch bieten? Was ist alles und wie wenig ist nichts?

Das Leben ist ein Wunschkonzert für jene, die ihre Wünsche leben. Für andere ist das Leben eine Abfolge von Erwartungen gefolgt von Enttäuschungen begleitet von Frust. Von halb Gelebtem, von Verstecktem und Ignoriertem.

“Rosental” zeigt auch die Rolle der Männer auf, die diese Frauen auf diesem Stück Lebensweg begleiten. Einige für Momente, andere für längere Lebensabschnitte oder vielleicht für immer. Rosental reflektiert die Rolle der Männer gegenüber diesen auch sexuell emanzipierten Frauen. Oder das, was von ihnen als Mann übrig geblieben ist.

Die Wege der fünf Frauen kreuzen sich zufällig in Rosental. Sie werden Freunde und diese Freundschaft bildet die Grundlage für eine Gemeinschaft in einem dynamischen sozialen Umfeld, dem die fünf Frauen ihren Stempel aufdrücken. Sie prägen dieses Umfeld und ebnen damit anderen Frauen und Männern den Weg in eine neue persönliche Freiheit.

Ist “Rosental” ein Anzeichen für den sozialen Umbruch? Sind es pornographische Anekdoten, die Amoral per se oder eine unbedeutende Zeiterscheinung, eine Folge der Emanzipation, die über das Ziel hinaus geschossen ist? Von vielen ignoriert und von anderen gar gewollt und gerne akzeptiert?

“Rosental” gibt keine Antwort auf diese Fragen. Diese Frauen sind Zeugen für eine Entwicklung, die anderswo, vielleicht versteckter, ebenfalls alltäglich ist.

Andere Frauen, Paare und Männer folgen diesen fünf Frauen auf ähnlichen Wegen. Ruth, Chantal, Lucie, Laura, Sophie, Sabrina, heute haben viele Frauen ähnliche Interessen, Wünsche, Träume, die sie ungeniert ausleben wollen.

Diese Frauen folgen Susanne, Eliane, Marianne, Rahel und Bea, die Familien gegründet haben oder eine neue Beziehung gefunden haben.
Vielleicht ist „Rosental“ allgegenwärtig?

Urs W. Hug

×
Thumb_0e49ec21b0

ROSENTAL
Rosental ist ein Buch.
Es ist wie das Orangerie selbst. Fein, glamourös, versaut. :blush:
Urs hat es gut getroffen; die Frauen, Männer und Paare erkennt man nicht in Person, doch kann sich Jeder selbst in ihr Lust und Hingabe erkennen.
Vorsicht beim Nackt lesen, die Episoden sind echt heiss. :smiley:
Es geht um sich und sein Lust neu kennen zu lernen, und es auszuleben.

Danke Urs
Die Hälfte bin ich durch.

Lg
Geo

×
Thumb_a758ea22f8

Danke Geo. Die Personen dürfen auch von guten Kenner der Szene nicht erkannt werden, sonst verletzte ich deren Persönlichkeitsrechte. Aber die Routiniers erkennen das Umfeld und das soll auch so sein.
Danke für deinen Kommentar und

en liebe Gruess

Urs

×
Thumb_cf66435ed9

Hallo an alle habe das Buch "Rosental" von Urs gelesen. Bestens u spannend geschrieben. Fülle an wertvoller Info über Club. 444 Seiten sehr preiswert. Kaufts online oder in Rosental

×
Thumb_a758ea22f8

Danke Andrea, der Verkauf zieht langsam an. Nicht alle Leute trauen mir zu, dass ich ein Buch schreiben kann, weil sie meinen professionellen Hintergrund nicht kennen und dann sind sie echt überrascht, wenn sie das Buch gelesen haben.
En liebe Gruess, Urs

×
Thumb_dcb67f26f7

Gibts das buch bei euch zu kaufen?
Habe es bei eunserem letzten Besuch gar nicht gesehen....

×
Thumb_a758ea22f8

ja, ich habe noch welche aus der ersten Auflage und Mitte Ende Juli kommt die zweite Auflage des Buches 1 plus zwei weitere. Die Titel dann sind fürs 1, Rosental beileibe schon, 2, Rosental Eben Gell und für das 3, Rosental, eile Geile.

Wir freuen uns, Urs

×
No_pic_thumb

So wie ich das aus der ferne sehen wird es meinen persönlichen Ansprüchen in allen belangen genüge tun, es muss eine wunderbare Atrmosphäre sein. Ich werde demnächst reinschauen.

Du must eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.